Unterhaching: Mit Kompaktheit gegen die Kickers

Nachdem gegen Fortuna Köln (1:1), Mainz 05 II (1:2) und Duisburg (0:1) die letzten drei Spiele nicht gewonnen wurden, steht die Spielvereinigung Unterhaching im morgigen Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers unter Druck (14 Uhr, live auf br.de). Im letzten Spiel, welches mit 0:1 beim MSV Duisburg verloren wurde, stimmte bis auf die wenigen Torchancen einiges nicht. 10:1 Ecken für den MSV sprechen hier eine deutliche Sprache. Dass das Spiel durch einen unglücklichen Handelfmeter (Handspiel Herröder) entschieden wurde, tut sein Übriges. Trotzdem hieß es in den vergangenen Tagen die Köpfe wieder freizubekommen. Zu Gast ist am Samstag der Tabellenfünfte, die Stuttgarter Kickers.

"… dann ist alles drin"

Mittelfeldspieler Simon Kranitz: "Wir müssen von der ersten Sekunde an kompakt und sicher gegen eine so spielstarke Mannschaft wie die Kickers stehen, dann ist alles drin!" Für den 18-Jährigen ist es ein besonderes Spiel: Er spielte die letzten 7 Jahre für den großen Rivalen VfB Stuttgart. Außerdem wird es ein großes Wiedersehen: Stuttgarts Keeper Korbinian Müller (2005-2014) und Stürmer Manuel Fischer (07/12-12/12) schnürten eins ihre Schuhe für den Vorortverein. Mit Spannung kann man die Aufstellung erwarten: Christian Ziege probierte im Abschlusstraining einiges aus, beispielsweise spielte hier die eigentliche Nummer 2, Felix Ruml, in der A-Mannschaft. Stürmer Pascal Köpke wird nach auskurierter Zerrung ziemlich sicher zusammen mit Dominik Widemann den Sturm bilden.

 

   
Back to top button