Unterhaching feiert gelungenen Jahresabschluss

Im letzten Spiel des Jahres 2011 gewinnt die SpVgg Unterhaching mit 2:1 (0:0) gegen Preußen Münster. Nachdem das Tief „Joachim“ den Sportpark weitgehend unberührt gelassen hatte, konnte das Spiel wie geplant stattfinden. Die Anfangsphase war äußerst arm an Torraumszenen, beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld. Doch mit zunehmender Spieldauer erspielten sich die Hachinger immer mehr gute Möglichkeiten.  Die beste vergab Krontiris in der 29. Minute, als er frei vor Münsters Torwart Masuch scheiterte.

Ornatelli hatte Führung auf dem Fuß

Nur zwei Zeigerumdrehungen später herrschte erneut Aufregung im Sportpark: Stegmayer war über rechts nach vorne marschiert und von Preußen-Verteidiger Kirsch im Strafraum zu Fall gebracht worden. Schiedsrichter Dr. Kunzmann ließ aber weiterspielen – eine strittige Entscheidung. Kurz vor der Pause waren dann auch die Gäste zum ersten Mal gefährlich, aber Drum klärte Ornatellis Torschuss mit einer tollen Grätsche ins Seitenaus und verhinderte so die Gästeführung.

Krontiris macht alles klar

In der zweiten Hälfte bestimmten die Hausherren von Beginn an das Spielgeschehen. Zu ganz großen Tormöglichkeiten kamen sie jedoch immer noch nicht, meist fehlte der letzte Pass in die Spitze. Nach 54 Minuten kam wiederum Krontiris in aussichtsreicher Position zum Schuss, blieb aber auch bei diesem Versuch zweiter Sieger gegen den glänzend parierenden Masuch. In Minute 67 war es dann soweit, endlich konnten sich die Hachinger mit dem 1:0 belohnen. Nach einem Pass von Bigalke schoss Niederlechner aus der Drehung, leicht abgefälscht schlug der Ball im linken Toreck ein. Doch nur wenige Sekunden nach der Führung – die Hachinger Fans jubelten noch – verhinderte nur der starke Stefan Riederer den Ausgleich, Münster sendete zum ersten Mal im zweiten Spielabschnitt wieder ein Lebenszeichen. Jubeln durften trotzdem wieder die Jungs von Heiko Herrlich. Nachdem Niederlechner im Strafraum gefoult worden war, verwandelte Krontiris den fälligen Strafstoß sicher (77.). Münster steckte aber nicht auf und kamen wieder besser ins Spiel. In der 90. Minute erzielte Kluft mit einem Sonntagsschuss den Anschlusstreffer und ließ die Hachinger noch einmal zittern. Doch zu mehr als Ergebniskosmetik diente das 2:1 nicht mehr.

 "Entspannte Weihnachtsferien"

Der verdiente Sieg führt zu einem angenehmen Jahresabschluss in der Vorstadt. Haching stand in der Defensive gut und ließ trotz der relativ offensiven Aufstellung wenige gegnerische Chancen zu;  vorne sorgten dann Krontiris und vor allem Niederlechner in der zweiten Hälfte für die Entscheidung, nachdem die Mannschaft den ersten Durchgang ruhig und geduldig mit 0:0 über die Bühne gebracht hatte. Mit einem 11. Tabellenplatz und neun Punkten Abstand auf die Abstiegs- bzw. maximal sechs Punkten auf die Aufstiegsplätze können Spieler und Fans entspannt die Weihnachtsferien genießen. Im neuen Jahr geht es in der 3. Liga am 21.1.2012 mit einem Heimspiel gegen Kickers Offenbach weiter.

.

Von Max Baumgardt und Peter Erber

Weitere Infos zur SpVgg Unterhaching auf www.haching11.de

FOTO: glad | SpVgg Unterhaching

   
Back to top button