Unsportliches Verhalten: Geldstrafe für Torsten Ziegner

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Torsten Ziegner, Trainer der Würzburger Kickers, mit einer Geldstrafe in Höhe von 500 Euro belegt.

Vorfall bei Saarbrücken-Spiel

Der Grund: Ziegner soll sich bei der Partie gegen den 1. FC Saarbrücken am 29. August (1:1) unsportlich gegenüber dem Schiedsrichterteam um Patrick Schwengers geäußert haben. Während der Partie hatte der Kickers-Coach zwei gelbe Karten gesehen, sodass er für die Schlussphase auf die Tribüne musste und beim anschließende Spiel in Duisburg nicht in den Innenraum durfte. Ziegner hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

 

   
Back to top button