"Ungern bis April warten": SVE will zeitnah mit Steffen verlängern

Herbstmeister als Aufsteiger und bereits zehn Punkte vor Rang 3: Die SV Elversberg blickt auf eine grandiose erste Saisonhälfte zurück. Großen Anteil daran hat ohne Frage Trainer Horst Steffen. Mit dem 53-Jährigen wollen die Saarländer nun zeitnah verlängern, schließlich läuft sein Vertrag am Saisonende aus.

"Keine Eile"

Erste Gespräche hat es laut der "Bild" bereits gegeben. "Trainer-Entscheidungen sind sehr wichtig, da möchte ich jetzt ungern bis April oder Mai warten. Natürlich ist es unter Ziel, mit Horst Steffen zu verlängern", so Sportdirektor Nils-Ole Book in der Zeitung. Eile sei aber dennoch nicht geboten. "In den Gesprächen geht es bisher auch nur um Inhalte und nicht ums Geld", berichtet Book. Seit etwas mehr als vier Jahren steht Steffen nun an der Seitenlinie und führte die SVE in der vergangenen Saison im dritten Anlauf in die 3. Liga. Nun winkt der Durchmarsch in die 2. Bundesliga.

Warum es unter dem 53-Jährigen so gut läuft, erklärt Book so: "Horst besitzt ein hohes Maß an Empathie, ist im Menschlichen wahnsinnig stark und besitzt dennoch eine natürlich Autorität. Zugleich ist er fachlich überragend und weiß, welche Spieler er für seine Ideen braucht." Bislang geht Steffens Spielidee voll auf, mit 42 Toren stellt der Aufsteiger die beste Offensive. Und 41 Punkte nach 17 Spielen bedeuten gar einen Drittliga-Rekord. Mehr Argumente für einen neuen Vertrag kann man kaum liefern.

   
Back to top button