Uerdingens Johannes Dörfler wechselt nach Paderborn

Von

© imago images / Revierfoto

Für Johannes Dörfler vom KFC Uerdingen geht es in der kommenden Saison gleich zwei Etagen nach oben. Am Montag unterschrieb der 22-jährige Rechtsaußen einen Zwei-Jahres-Vertrag bei Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn.

Kein Stammspieler beim KFC

Auch wenn Dörfler beim KFC in der abgelaufenen Saison nicht zum Stammpersonal gehörte, nur fünfmal von Beginn an auflief und lediglich 944 von 3.420 Minuten absolvierte, ist SCP-Manager Markus Krösche von den Qualitäten des Außenbahnspielers überzeugt: "Mit seiner herausragenden Geschwindigkeit passt Johannes optimal zu unserer Spielidee. Er ist stark in direkten Duellen und hat viel Zug zum Tor." Krösche sieht im gebürtigen Düsseldorfer "viel Potenzial" und freut sich, "dass er sich trotz namhafter Konkurrenz für uns entschieden hat und bei uns den nächsten Schritt in seiner Karriere machen kann."

"Spielphilosophie beim SCP passt zu mir"

In 22 Einsätzen gelangen Dörfler zwei Tore und drei Vorlagen – es war seine erste Saison im Profifußball. Warum die Wahl auf Paderborn gefallen ist, begründet Dörfler im Gespräch mit dem Vereins-TV so: "Die Spielphilosophie beim SCP passt zu mir." Beim KFC ist der 22-Jährige nach Christopher Schorch und Maurice Litka der dritte Abgang.

   

liga3-online.de