KFC Uerdingen: Ex-Schalker Levan Kenia spielt vor

Am vergangenen Sonntag spielte der KFC Uerdingen gegen die PSV aus Eindhoven. Bei der 0:3-Niederlage testete Trainer Stefan Krämer auch zwei Probespieler. Neben Torhüter Matthias Hamrol stand auch der Ex-Bundesligaspieler Levan Kenia im Aufgebot.

Elf Bundesligaspiele für Schalke

Der KFC Uerdingen steht vor einem Umbruch in dieser Saison. Auf 13 Abgänge folgten bisher neun Zugänge und weitere sollen hinzukommen. Dafür werden auch Probespieler getestet. Beim Testspiel gegen die PSV Eindhoven kam neben Torhüter Matthias Hamrol mit Levan Kenia auch ein Ex-Bundesligaspieler zum Einsatz. Der 29-Jährige Georgier debütierte in der Saison 2008/09 für den FC Schalke 04 und absolvierte in der Folge elf Bundesligaspiele. 

Nach weiteren Stationen, unter anderem in Düsseldorf (elf Zweitliga-Einsätze), spielte Kenia zuletzt in seiner Heimat beim FC Saburtalo. Krämer setzte den derzeit vereinslosen Profi auf der linken Mittelfeldseite ein, auf der er in der Anfangsphase eine gute Chance liegen ließ. Der KFC-Coach ließ jedoch bereits vor dem Spiel wissen, dass noch nicht über eine Verpflichtung entschieden worden sei. 

Auch Hamrol im Einsatz

Wie auch Kenia, spielte Matthias Hamrol eine Halbzeit. Der Torhüter steht derzeit noch beim niederländischen Erstligisten FC Emmen unter Vertrag, blieb in der vergangenen Saison aufgrund einer langwierigen Verletzung aber ohne Einsatz. Ausgebildet wurde Hamrol bei Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig. Für die Zweitvertretungen des 1. FC Köln und des VfL Wolfsburg bestritt der 26-Jährige außerdem 24 Partien in der Regionalliga.

   
Back to top button