Übersicht: Wie viele Fans am 1. Spieltag in die Stadien dürfen

Pünktlich zum Start der neuen Saison dürfen am Wochenende die Fans zurück in die Stadien. Dabei gelten je nach Spielort unterschiedliche Regelungen, was die Anzahl der zugelassenen Zuschauer angeht. liga3-online.de gibt einen Überblick.

Zugelassene Zuschauerzahlen

Stand: 4. August, 14 Uhr
PartieZuschauerAuslastungGästefans?

Freitag, 6. August

20:45 Uhr
TSV 1860 München - SV Darmstadt 984.15827 %309
 

Samstag, 7. August

15:30 Uhr
VfL Osnabrück - SV Werder Bremen4.80030 %220
 
18:30 Uhr
1. FC Magdeburg - FC St. Pauli15.00050 %1.500
 
20:45 Uhr
SV Wehen Wiesbaden - Borussia Dortmund4.88239 %1.000
 

Sonntag, 8. August

15:30 Uhr
SV Meppen - Hertha BSC 6.00043 %600
SV Waldhof Mannheim - Eintracht Frankfurt 12.15147 %1.200
Türkgücü München - 1. FC Union Berlin3.57724 %1.600
 
18:30 Uhr
Würzburger Kickers - SC Freiburg4.30035 %450
Eintracht Braunschweig - Hamburger SV7.80033 %/
 

Montag, 9. August

18:30 Uhr
Viktoria Köln - TSG Hoffenheim5.00050 %1.000
 
20:45 Uhr
1. FC Kaiserslautern - Borussia Mönchengladbach20.00040 %500

Hinweise:

  • In Kaiserslautern hat die 7-Tage-Inzidenz den kritischen Wert von 35 erreicht, verschärfte Maßnahmen – etwa eine Begrenzung der Zuschauerzahl auf 5.000 – würden aber frühestens am Sonntag in Kraft treten, wie das Ordnungsamt der Stadt Kaiserslautern gegenüber "Der Betze brennt" erklärte. Somit bleibt es aller Voraussicht nach bei 15.000 Zuschauern am Samstag.
  • Der TSV Havelse spielt in der HDI-Arena von Hannover 96.
  • Der SC Verl spielt in Lotte.
  • Die U23 des SC Freiburg trägt seine Heimspiele im Dreisamstadion aus.

   
  • Pingback: Sechzig um Sieben: Warten auf den großen Tag - zurück in Giesing!()

  • KL-Ost

    Diese unterschiedlichen Regelungen kotzen schon jetzt an. Hoffentlich kehrt man spätestens zur Rückrunde zum Normalbetrieb zurück.

    • ralf sandreuther

      zur rückrunde dürfte alles wieder ohne zuschauer sein…….

      • KL-Ost

        Halte ich ehrlich gesagt auch für wahrscheinlicher. Fragt sich nur, wie lange wir uns die Sch* noch gefallen lassen wollen.

      • ironimus

        Wir lassen uns die Sch* noch sehr lange gefallen. Jetzt sind halbgare Lockerungen angesagt, weil am 26.9. BT-Wahl ist. Spahn hat vorsorglich gestern für Oktober (also nach der BT- Wahl) Inzidenzen von 800 und mehr vorhergesagt. Somit können sich die Menschen schon mal rechtzeitig seelisch und moralisch darauf einstellen, wieder eingesperrt zu werden. Die treudoofen Deutschen werden zwar murren, aber die superklugen Anweisungen "von oben" wieder devot befolgen. Alles andere wäre ein Wunder.

    • DM von 1907
      • Serkan

        Der Mobilitätsforscher Kai Nagel sagte Mitte März für Anfang Mai sogar Inzidenzen von 1000 vorher, im ungünstigsten Fall sogar 2000.
        Damit lag er kolossal daneben.
        Vielleicht sollte er seine Prognosen zukünftig würfeln…
        Die Meldeinzidenz ist zudem ungeeignet.
        https://www.mdr.de/mdr-aktuell-nachrichtenradio/audio/audio-1791786.html
        Mein Tipp: Weniger Spiegel-Panik-Artikel lesen.

      • Phillip

        Und? Was genau hat die Delta-Variante denn bisher gemacht? Sie ist sogar schon vorherrschend, aber sterben deshalb mehr Leute? Ganz bestimmt nicht. Der Virus entwickelt sich wieder jeder andere Virus genauso weiter. Ich frage mich nur, wann die Menschen endlich mal bewusst gegen die Regierung auf die Straßen gehen, um diesem unnötigen Panikgemache endlich ein Ende zu machen. Aber halt nein, dass sind ja automatisch Querdenke, Rechtsextreme und sonst was für Leute. Wurde in den letzten Jahrzehten mal nach eine Grippe-Inzidenz gefragt? Die wird am Ende nicht viel anders ausgefallen sein, als die Corona-Inzidenz jetzt.

  • Luzifer98

    Bei den Barackler ist es am ehesten wie früher, ohne Abstand, fast 1500 Gästefans und damit 10 Prozent zugelassen. Schade, dass wohl nur die Stadt Mannheim eine solche Regelung hat.

    • Robby

      Nein, in Zwickau!

Back to top button