Überraschende Kehrtwende: Ahlschwede beendet Profikariere

Ende Mai hatten sich der F.C. Hansa Rostock und Maximilian Ahlschwede eigentlich auf eine Verlängerung bis 2021 verständigt, nun verlässt der 30-Jährige die Kogge überraschend doch, beendet seine Karriere und steigt in den Familienbetrieb seiner Eltern ein.

Beweggründe "absolut nachvollziehbar"

In einer Mitteilung bedauert Sport-Vorstand Martin Pieckenhagen es "sehr", den 30-Jährigen ziehen lassen zu müssen: "Mit ihm geht einer unserer Leistungsträger, der bei den Fans, Mitarbeitern und innerhalb der Mannschaft gleichermaßen beliebt und anerkannt war und auf dem Platz immer alles für den FCH gegeben hat." Doch letztlich kam Hansa dem Wunsch des Verteidigers nach, den gerade erst verlängerten Vertrag aufzulösen. "Wir wissen, dass ihm diese Entscheidung alles andere als leicht gefallen ist", sagt Pieckenhagen und hat Verständnis: "Seine Beweggründe sind absolut nachvollziehbar. Es gibt Situationen im Leben, in denen sich Prioritäten verschieben und die Familie über dem Fußball steht."

Ahlschwede bestätigt, dass ihm der Schritt "sehr schwer gefallen" sei und dass er sich "gerade nach unserer starken Rückrunde" und den "aktuellen Umständen" einen anderen Abschied gewünscht hätte. Dennoch sei er "unheimlich stolz", das Trikot der Kogge über so viele Jahre getragen zu haben. "Ich bedanke mich bei allen rund um den Verein für die Unterstützung in der gemeinsamen Zeit. Hoffentlich sehen wir uns bald im Ostseestadion wieder!"

132 Spiele für Hansa

Insgesamt blickt Ahlschwede auf über 330 Spiele in seiner Karriere, die 2007 in der U19 des VfL Wolfsburg begonnen hatte, zurück. In der 3. Liga kam er 223 Mal zum Einsatz, darunter allein in 132 Spielen für Hansa. Nach seinem ersten Engagement in Rostock zwischen Januar 2015 und Juni 2017 kehrte er Anfang 2019 aus Würzburg wieder zurück an die Küste und zählte seitdem zu den Leistungsträgern der Kogge. Ob Ahlschwede künftig im Amateurbereich kicken wird, ist noch nicht bekannt. Ende März waren Gerüchte aufgekommen, wonach der 30-Jährige vor einem Engagement beim Hamburger Fünftligisten TuS Dassendorf stehen soll.

   
  • PeterPlys

    Karriere

  • Idefix

    Mensch Ahli was machst du? Schade schade schade….. ich bin trotzdem stolz auf dich und Danke für die vielen Jahre in denen du immer für Hansa dein letztes Hemd gegeben hast! Ich hoffe du bekommst nochmal einen schönen Abschied mit Fans und einer Allstarmannschaft. Da können sich viele eine gewaltige Scheibe abschneiden!!!

Back to top button