Überraschend: Kapitän Nico Herzig verlässt Wehen Wiesbaden

Der SV Wehen Wiesbaden vermeldet einen überraschenden Abgang: Kapitän Nico Herzig hat seinen Vertrag auf eigenen Wunsch aufgelöst und wechselt mit sofortiger Wirkung zum ambitionierten Viertligisten Würzburger Kickers, wo er einen Vertrag bis 2017 unterschrieb. "Als er mit seinem Wunsch nach einem sofortigen Vereinswechsel auf uns zugekommen ist, war uns klar, dass wir einem verdienten Spieler wie Nico Herzig keine Steine in den Weg legen werden", erklärt Sportdirektor Michael Feichtenbeiner. Der 31-jährige Innenverteidiger kam im Juli 2011 aus Aachen nach Wiesbaden, wo er in insgesamt 103 Drittliga-Spielen zum Einsatz kam. Auch in der laufenden Spielzeit war er als Stammspieler im Abwehrzentrum gesetzt (19 Einsätze). Nun freut sich Herzig auf die neue Aufgabe beim Tabellenführer der Regionalliga Bayern "aber ich verlasse den SVWW auch mit einem weinenden Auge. Ich hatte schließlich eine sehr schöne Zeit hier, und meine beiden Kinder sind in Wiesbaden geboren, deshalb wird diese Zeit immer einen besonderen Platz für mich einnehmen."

   
Back to top button