Türkgücü München holt "großes Stürmertalent" Eric Hottmann

Mit Eric Hottmann steht bei Türkgücü München ein weiterer Neuzugang fest. Der Stürmer kommt aus der U23 des VfB Stuttgart.

In Großaspach ohne Tor

"Mit Eric konnten wir ein großes Stürmertalent für uns gewinnen", begrüßt Türkgücü-Sportchef Roman Plesche den 21-Jährigen. "Seine Schnelligkeit, Stabilität und der Zug zum Tor sind nur einige Faktoren, die uns von ihm überzeugt haben." Nun gelte es, dass er sein "hohes Potenzial" entfalte und den nächsten Schritt mache. Für die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart bestritt Hottmann in der laufenden Saison bislang 20 Partien in der Regionalliga, erzielte vier Tore und verbuchte zwei Vorlagen.

Insgesamt blickt er auf 25 Viertliga-Einsätzen bei den Schwaben zurück, hinzukommen insgesamt 83 Spiele in der U17- und U19-Bundesliga (35 Tore). In der Saison 2019/20 war er für die SG Sonnenhof Großaspach in der 3. Liga am Ball, wo ihm in 23 Spielen allerdings kein Tor gelang.

"Freue mich riesig"

In Türkgücü will es der gebürtige Aalener nun besser machen: "Ich hatte wunderbare Jahre beim VfB Stuttgart, habe dort praktisch meine gesamte bisherige Laufbahn verbracht und möchte mich bei allen für die tolle sowie lehrreiche Zeit herzlich bedanken. Jetzt freue ich mich riesig auf ein neues Kapitel in der 3. Liga und kann es kaum erwarten, künftig für Türkgücü München auf Torejagd zu gehen." Der Verein habe eine "beeindruckende Entwicklung genommen", sagt Hottmann. "Ab sofort möchte ich alles dafür geben, gemeinsam mit der Mannschaft die Ziele des Vereins zu erreichen."

Bei den Münchnern ist der 21-Jährige nach Moritz Kuhn (Wiesbaden), Luis Jakobi (Fürth II), Michael Wagner (Bayern II), Leroy-Jacques Mickels (Duisburg) und Luka Tankulic (SV Meppen) der sechste Neuzugang für die kommende Saison.

   
Back to top button