Türkgücü München: Corona-Tests waren falsch positiv

Aufgrund von drei positiven Corona-Tests und der damit verbundenen Quarantäne für den kompletten Spieltagskader musste das Auswärtsspiel von Türkgücü München in Zwickau am Freitagabend kurzfristig abgesagt werden. Nun steht fest: Alle drei Tests waren falsch positiv.

Labor bestätigt falsche Ergebnisse

Dies habe das zuständige Corona-Labor laut Vereinsangaben bestätigt, nachdem es eine weitere Testreihe gegeben habe. "Der DFB wird im Laufe der kommenden Woche Ermittlungen über die Verbesserung von Labortests durchführen", ließ der Aufsteiger wissen. Türkgücü München steht wie andere Vereine, die mit den selben Problemen zu kämpfen haben, in engem Austausch mit den Verantwortlichen des DFB und der DFL, um die Fehlerquote künftig zu reduzieren. Falsch positive Tests hatte es zuletzt auch bei den Zweitligisten Heidenheim und Würzburg gegeben.

"Es ist sehr traurig, dass unser Spiel beim FSV Zwickau wegen drei falsch positiven Tests abgesagt werden musste, besonders aus sportlicher Sicht aber auch aufgrund der entstandenen Kosten", sagt Türkgücü-Geschäftsführer Max Kothny, nachdem die Mannschaft am Freitagmittag unverrichteter Dinge wieder aus Zwickau abreisen musste. Nun gelte es den Fall aufzuarbeiten, um solche Szenarien in Zukunft zu vermeiden.

Quarantäne beendet

Die gute Nachricht: Das komplette Team sowie der Betreuer- und der Trainerstab, die mit nach Zwickau gefahren waren, dürfen die seit Freitag angeordnete Quarantäne mit sofortiger Wirkung wieder verlassen. Die Mannschaft um Trainer Alexander Schmidt wird am Montag wieder den normalen Trainingsbetrieb aufnehmen und sich auf das Heimspiel gegen den FC Ingolstadt am 1. November vorbereiten. Wann die Partie gegen Zwickau nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

   
  • Fussballer

    Wieso kommen so viele falsche Tests in so kurzer Zeit zusammen? Und wenn es nun mehr und mehr "falsch-positiv" gibt, wie sieht die Zahl bei "falsch-negativ" aus?

    Warum stellt der Profifußball das Testen nicht ein, wurde doch im Mai gesagt, es würde nur getestet werden, solange man keine Tests 'wegnimmt'? Die Kapazitäten sind aktuell am Limit, DFL/DFB müssten jetzt zurückziehen…

  • Sven Jenke

    Zwangsabstieg für Türkgücü München ist die einzig wahre Konsequenz und die Revolution beginnt mit dem Sturm auf das RKI Palais !!!

  • Steffen

    Das RKI gibt die Spezifität der PCR Tests mit deutlich über 99 % an. D.h., dass es deutlich weniger als 1% falsch positive Ergebnisse geben dürfte.
    Sprich, falsch positive Einzelfälle, wie diese Woche bei Bayern oder Nürnberg gesehen, sind bei der Vielzahl der Tests zu erwarten.
    Wenn allerdings wie bei Heidenheim oder Türkgücü 6 bzw. 3 Tests falsch sind, hat man entweder in der medizinischen Abteilung der Vereine bei der Testentnahme oder im Beauftragten Labor geschlampt.
    Daher sollte es hier schon kein weiter so geben, sondern die Verantwortlichen sollten schon gesucht, benannt und verantwortlich gemacht werden. Denn wenn das so weiter geht, hat man sonst in kürzester Zeit ein Ansetzungschaos im ohnehin engen Terminplan.

    • Eitler Fazke

      bei 1 Mio. Tests/Woche wären dass bei 1% – 10.000 falsch positive Ergebnisse 10.000.
      Ausserdem sprechen die Tests wohl auch bei normalen Erkältungscoronaviren an.
      und der Wahnsinn nimmt seinen Lauf…
      und alle machen mit….

      • Torsten

        Wenns dir nicht passt,dann geh doch einfach in nen anderes Land..solche Leute wie du sind schuld am tot unschuldiger.

      • Steffen

        Ich glaube das kann man nicht vergleichen. Bei Tests der Bevölkerung werden Menschen verdachtsabhängig getestet (z.B. bei Symptomen oder Kontakt mit Erkrankten).
        Da sind deutlich genauere Ergebnisse zu erwarten.
        Mir ging es lediglich um die Frage, mit welcher Qualität in Heidenheim und bei Türkgücü gearbeitet wurde, da hier diese Häufung falsch positiver Fälle sonst nicht erklärbar ist.

    • ironimus

      Heute wurde schon der nächste Fall bekannt. Beim 1. FC Saarbrücken wurde ein Spieler "falsch positiv" getestet. Und bei Gnabry vom FC Bayern hat der Befund auch nicht gestimmt. Da muss man mal fragen dürfen, ob bei den Laboren oder sonstwo geschlampt wird. Aber man sagt besser nichts, sonst wird man von Herrn Torsten zum Verlassen des Landes aufgefordert.

  • Wayne

    Die Tests sind nicht aussagekräftig und können keine Infektion nachweisen.
    Dazu sind sie wie man sieht unzuverlässig. Dies führt dazu dass man kerngesunde Menschen unnötig in Quarantäne schickt – dazu am besten noch die ebenfalls kerngesunden Kontaktpersonen.
    Das regelmäßige Testen von gesunden Profisportlern ist absurd.
    Die betroffenen Vereine und sonstigen Betroffenen sollten klagen!

  • Jörg

    Der Irrsinn in diesem Land nimmt jetzt richtig Fahrt auf.In Heidenheim das selbe.Langsam sollte man den Drosten mal vor Gericht stellen !

    • ironimus

      Lese gerade im web, dass es beim FC Bayern auch schiefging. Gnabry wurde ebenso "falsch positiv" getestet und darf jetzt wieder raus. Wir leben im Land Absurdistan.

      • Torsten

        Such dir doch nen anderes Land aus..

    • Doppelherz

      Mit welcher Anklage?
      Der Irrsinn scheint sich eher in deinem Kopf abzuspielen.
      Wie kommst du auf die Idee, dass alles fehlerfrei abläuft??
      Kannst dir mal die Rechnung aufmachen und alle Tests/Woche der ersten 3 Ligen zusammenzählen. Wenn du das geschafft hast, dann überlege dir bitte wie viele Fehler du so tagtäglich bei deiner Arbeit machst…

    • DM von 1907

      Ja klar, ausgerechnet Christian Drosten, der mehr als alle anderen für die Gewinnung von Impfstoffen geforscht hat und in fast allen seiner Vorhersagen Recht behalten hat!

      Klar ist es ärgerlich, wenn es zu falsch positiven Tests kommt. Aber vor dem Hintergrund der hierzulande expoldierenden Neuinfektionen ist es immer noch besser, im Zweifelsfall (zu) vorsichtig zu sein, als "großzügig" alles laufen zu lassen und damit die Gesundheit der Spieler und den Fortgang der Saison auf’s Spiel zu setzen. – Einfach mal nachsdenken!

  • ironimus

    Es läuft alles aus dem Ruder …

  • Stefan K

    "Der DFB wird im Laufe der kommenden Woche Ermittlungen über die Verbesserung von Labortests durchführen"

    Mensch, in welchen Bereichen der DFB alles Kompetenzen hat.

  • Daniel M.

    Ist ja nicht untypisch für Bayern. Das eine komplette Mannschaft wegen 3 angeblich positiven Tests in Quarantäne „darf“ , ist der eigentliche Skandal.
    Fairerweise müssen die Punkte an Zwickau gehen.

    • Doppelherz

      Mit welcher Begründung?
      Weil du die Münchner nicht leiden kannst???

      • Daniel M.

        Begründung für was? Mach mal deine Schubladen zu. Die Reflexe sind langsam langweilig.

      • Doppelherz

        Die Begründung dafür, dass die Punkte an den FSV gehen sollen…!
        Liegt eigentlich auf der Hand…

  • Phillip

    Ein Witz…

Back to top button