Trotz Fehlstart von Viktoria Köln: Rückendeckung für Olaf Janßen

Durch die 0:1-Niederlage gegen Schlusslicht TSV Havelse und den überraschenden Sieg der Würzburger Kickers beim 1. FC Magdeburg ist Viktoria Köln am Wochenende auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. Trainer Olaf Janßen genießt dennoch weiterhin das Vertrauen.

"Sind von Olaf Janßen überzeugt"

Neun Spiele, nur ein Sieg, schon sechs Niederlagen, 17 Gegentore und der vorletzte Tabellenplatz: Der Saisonstart von Viktoria Köln ist nach dem großen Umbruch im Sommer ohne Frage misslungen. Am Freitag mussten sich die Höhenberger selbst dem bis dahin noch sieglosen Schlusslicht TSV Havelse geschlagen geben. "Es war das schlechteste Saisonspiel von uns", findet Sportvorstand Franz Wunderlich im "Kicker" klare Worte. Der Trainer steht allerdings nicht zur Debatte, wie der 57-Jährige klarstellt: "Wir sind von Olaf Janßen überzeugt und stehen nun alle in der Pflicht."

Oder wie es Jeremias Lorch nach dem Spiel gegen Havelse formulierte: "Es gibt nichts mehr schön zu reden. Wir müssen den Abstiegskampf jetzt annehmen, Havelse hat gezeigt, wie es geht." Am Samstag treffen die Höhenberger auf den MSV Duisburg. Ein Sieg ist dringend notwendig, beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer doch schon vier Punkte.

   
Back to top button