Trotz Corona: Hallescher FC verbucht schwarze Null

Sportlich lief die Saison für den Halleschen FC eher durchwachsen, finanziell gibt es dagegen gute Nachrichten.

Rauschenbach hofft auf Wiederwahl

"Auf der Habenseite steht, dass der HFC anders als viele andere Klubs mit einer schwarzen Null durch die Corona-Krise gekommen ist", so Präsident Jens Rauschenbach in der "Bild"-Zeitung. Weitere Einzelheiten sollen am Sonntag im Rahmen der Mitgliederversammlung bekanntgegeben werden. Dann wird auch eine neue Satzung beschlossen, zudem steht die Neuwahl des Vorstands stand.

Rauschenbach tritt dabei erneut ein – und hofft auf seine Wiederwahl: "Wir wollen ein Signal des Aufbruchs setzen. Sportlich mit einem Trainer, der für frischen Offensivfußball steht und Spieler entwickeln will. Als Verein mit mehr Präsenz in der Stadt und der Region, mehr Identität und neuen Konzepten zur Zuschauer-Gewinnung." Es müsse wieder Spaß machen, zum HFC zu kommen. "Der Verein muss positiver wahrgenommen werden", so die Vision des 52-Jährigen.

   
Back to top button