Transfermarkt boomt ! 257 neue Spieler

Seit Mittwoch ist der Transfermarkt der 3. Liga vorerst geschlossen. Bis zu Saisonbeginn holten die 20 3. Liga Vereine insgesamt 217 Spieler, 281 verabschiedeten sich von ihren Vereinen.  Nach Saisonbeginn waren die Vereine anscheinend recht zufrieden mit ihren Teams. Es wurden lediglich 40 weitere Spieler geholt, 12 verabschiedet. Geld wurde für die Neuzugänge kaum ausgegeben, allerdings auch keines durch die Abgänge eingenommen. Saarbrücken verzichtete als einzige Mannschaft auf jegliche Wechsel.

 Stuttgart schlägt noch einmal zu

Die einzige Mannschaft, welche nach Saisonbeginn noch einmal richtig zuschlug war dir zweite Mannschaft des VfB Stuttgart. Diese konnte 6 neue Gesichter in ihrer Mannschaft begrüßen. Darunter vier Spieler aus Nachwuchsmannschaften der Stuttgarter und Alexander Stolz aus dem Profi-Kader. Eine Kuriosität spielte sich bei dem VFB nach Saisonbeginn ab. Berkan Afsari wechselte dieses Jahr von der zweiten Mannschaft des SC Paderborns nach Stuttgart um diese jetzt wieder mit unbekanntem Ziel zu verlassen.

 Bielefeld mit 22 Wechseln auf dem vorletzten Platz

 Der Carl Zeiss Jena, der SV Babelberg und die Arminia Bielefeld verstärkten sich jeweils noch mit vier weiteren Spielern. Die größten mannschaftlichen Veränderungen gab es demnach bei der Arminia Bielefeld, diese hat nun 22 neue Spieler unter Vertrag. Die Mannschaft der Arminen scheint sich allerdings noch nicht richtig gefunden zu haben, sie stehen momentan mit lediglich drei Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.

 Regensburg mit insgesamt sieben Wechseln

Der SSV Jahn Regensburg hatte bereits vor Saisonbeginn nur vier Neuzugänge zu verbuchen, nach Saisonbeginn kamen noch drei hinzu. Diese geringen Wechsel scheinen den Regensburgern allerdings keine Probleme zu bereiten, schließlich stehen sie mit momentan 15 Punkten auf dem ersten Platz.

FOTO: Marvin Wellhausen

 

 

   
Back to top button