Transfer-Theater beendet: Besar Halimi wechselt nach Mainz

Die Personalie Besar Halimi sorgte bei den Stuttgarter Kickers in den vergangenen Wochen für reichlich Unruhe, nun ist das Transfer-Theater jedoch endgültig beendet. Am Sonntag gaben die Kickers den Transfer zum Bundesligisten Mainz 05 bekannt, wo der 20-Jährige einen Vertrag bis 2019 unterschrieb. "Natürlich hätten wir Besar gerne behalten, aber er wollte den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen und unbedingt höherklassig spielen“, zeigte Kickers-Sportdirektor Michael Zeyer Verständnis für die Entscheidung des kosovarischen Nationalspielers. Die Ablösesumme liegt im mittleren sechsstelligen Bereich.

Halimi sagte Wechsel nach England kurzfristig ab

Halimi kam erst vor einem Jahr aus der U23 des VfB Stuttgart zu den Blauen und konnte auf Anhieb überzeugen: 14 Vorlagen und zwei Tore in 37 Einsätzen ließen diverse Vereine aufhorchen. Auch der englische Zweitligist FC Brentford war interessiert und stand bereits kurz vor der Verpflichtung des 20-Jährigen, dieser sagte jedoch kurzfristig ab. Sehr zum Ärger der Stuttgarter Kickers, die ihn daraufhin vom Training der Profimannschaft freistellten. "Sportlich ist der Weggang von Besar sicherlich ein Verlust, aber wir haben uns gut verstärkt und ich bin fest davon überzeugt, dass wir die Lücke sehr gut schließen werden“, gibt sich Kickers-Coach Horst Steffen optimistisch. Halimi zeigte sich in einer Mitteilung dankbar, "dass sie mir die Chance gegeben haben, mich auf der Fußballbühne präsentieren zu können." Gut möglich jedoch, dass der Offensivspieler in der kommenden Saison auch im einen oder anderen Drittliga-Spiel für die Mainzer U23 zum Einsatz kommen wird.

 

   
Back to top button