Transfer-Coup: Waldhof holt Ex-Bundesliga-Spieler Marco Höger

Der SV Waldhof Mannheim hat einen Transfer-Coup gelandet: Ex-Bundesliga-Spieler Marco Höger läuft künftig für die Kurpfälzer auf – das gab der SVW am Mittwochabend bekannt. Der 31-Jährige unterschrieb für zwei Jahre. 

Champions-League-Erfahrung

159 Bundesliga-Spiele für Schalke und Köln, 69 Einsätze in der 2. Liga und jeweils 15 Partien in der Europa League sowie der Champions League: Marco Höger hat in seiner Karriere schon einiges erlebt. In den letzten fünf Jahren war der defensive Mittelfeldspieler beim 1. FC Köln aktiv, hatte am Ende der vergangenen Serie nach nur drei Kurzeinsätzen in der Bundesliga aber keinen neuen Vertrag erhalten, sodass er seitdem vereinslos war. In "intensiven Gesprächen", wie Sportchef Jochen Kientz sagt, haben die Verantwortlichen des Waldhof den 31-Jährigen nun von einem Wechsel nach Mannheim überzeugen können.

"Mit Marco Höger konnten wir einen absoluten Unterschiedsspieler für uns gewinnen", begrüßt Kientz den gebürtigen Kölner, der in den vergangenen Wochen bei der U21 des FC trainierte. Seine Qualitäten seien "unbestritten", betont Mannheims Sportchef und zeigt sich überzeugt davon, "dass er uns mit seiner Erfahrung und seinem Spielertyp weiterhelfen wird." Nun gelte es, Höger "so schnell wie möglich" in die Mannschaft zu integrieren, "damit er uns auf dem Platz zur Verfügung steht".

"Ein absoluter Traditionsverein"

Der 31-Jährige, der laut "transfermarkt.de" einst sechs Millionen Euro wert war, fiebert seiner neuen Herausforderung bereits entgegen: "Der SVW hat sich toll entwickelt und ist ein absoluter Traditionsverein. Deshalb freue ich mich ganz besonders, zukünftig für den Waldhof aufzulaufen." Die Gespräche mit den Verantwortlichen seien "sehr positiv" gewesen und hätten ihn davon überzeugt, "hier einen Vertrag zu unterzeichnen", so Höger weiter. Jetzt will der Mittelfeldspieler schnell Anschluss an die Mannschaft finden, um "dem Team auf dem Rasen zu helfen".

In Mannheim ist der frühere Jugendspieler von Alemannia Aachen nach Marc Schnatterer, Niklas Sommer, Fridolin Wagner, Alexander Rossipal, Adrien Lebeau sowie Lucien Hawryluk der siebte Neuzugang und kompensiert den Abgang des nach Paderborn gewechselten Marco Schuster. Ob Höger bereits am Sonntag beim Heimspiel gegen die Würzburger Kickers sein Debüt feiern wird, ist noch offen. Sicher ist hingegen: Höger wird nicht der letzte Zugang bleiben, weitere Spieler sollen in den nächsten Wochen noch folgen. Mit der Verpflichtung des 31-Jährigen haben die Buwe nun bereits Ausrufezeichen gesetzt.

   
  • Ureich

    Der Neid der Pfälzer, dass der Waldhof jemanden hat, der als Mäzen und nicht als Investor den Verein unterstützt ist schon ziemlich lustig. Verbrennt ihr nur weiter Steuergelder oder kommunale Gelder, von einer Stadt die ebenfalls fast pleite ist. Kümmert euch doch einfach um euch selbst, da habt ihr denke ich genug zu tun.

    • Schorle

      Lautern spielt nächstes Jahr wieder 2. Liga und spätestens in drei Jahren wieder 1., da werden wir von Mäzen wieder überrannt.

      • ralf sandreuther

        subba!!! trink weiter schorle;.)

  • Pingback: Sechzig @ 18:60 - Heimspiel im Free TV, Bayreuth im Toto-Pokal()

  • Mannix2000

    Alternder Bundesligaspieler will auf seine alten Tage noch ein bisschen Geld verdienen; zur Not auch in der dritten Liga. Wahrscheinlich passiert das gleiche wie bei Kevin "Döner" Grosskreutz; viel Rauch um nichts.

    • Luzifer98

      Alternd? Mit 31 ist er im besten Fußballalter. Schnatterer, Mölders usw. sind ja noch einige Jahre älter.

    • Seppl

      Die Wahrheit liegt auf dem Platz…

    • StefanK

      Vielleicht ist das so; vielleicht schlägt er aber voll ein. Ich könnte mir schon vorstellen, dass Höger in der dritten Liga noch sehr gut funktionieren kann. Ich bin so oder so gespannt :)

  • Matthias

    Auf den ersten Blick ein großer Name für die 3. Liga, aber 31 Jahre alt, seit 2 Jahren aus Leistungsgründen kein volles Spiel mehr gemacht und letzte Saison im Prinzip überhaupt nicht gespielt.
    Wenn er sich denn mental aufraffen kann, wird er erstmal ein halbes Jahr brauchen, um wieder volle Leistung zu bringen.

  • Luzifer98

    Was für ein krasser Transfer, Respekt an die Barackler. Erst Schnatterer, jetzt Höger, damit spielen sie wohl vorne mit, zumal noch 2 Hochkaräter kommen sollen. Da hat Beetz seinen Geldbeutel weit aufgemacht.

    • Blutgrätsche

      Glaube nicht, dass Beetz Milliardär ist. Er war ja nur Angestellter (Geschäftsführer) und hat(te) selbst kein Unternehmen. Er hat bestimmt gut verdient, aber keine Milliarde.

      • Miv

        Der ist ganz gewiss kein Milliardär. Der hat es nicht mal in die Top 500 der reichsten Deutschen geschafft (Forbes Rangliste). Der 500ste auf der Liste hat ein Vermögen von 200 Millionen Euro. Also hat er ein Vermögen von weniger 200 Millionen. Würde mich wundern, wenn er ein Vermögen von mehr als 100 Millionen Euro hat. War "nur" im Vorstand und Aufsichtsrat von einigen Unternehmen.

      • Luzifer98

        Er hat als CEO von Coty 50 Millionen im Jahr verdient laut Google, und das 10 Jahre lang. Also mehr als 200 Millionen hat er auf jeden Fall.

      • H H

        Völlig egal ob Milliardär oder nicht er unterstützt unseren SV Waldhof und das finden wir Fans mehr als gut und haben einen riesen Respekt davor !
        Herr Beetz hat klare Ziele vor Augen und die werden nicht im Hauruckverfahren sondern Schritt für Schritt umgesetzt ! Ziel Aufstieg bis 2023 schauen wir mal !!

    • Christiane Sommer

      Die Millionen in den letzten Jahren habt ihr verbrannt…

    • Schorle

      Wir sind Lauterer, wir machen das ganz anders. Wir holen uns Hochkaräter, aber zahlen tun wir nicht.
      Und wenn wir Pleite gehen, was kümmerts uns, Rheinland-Pfalz hat uns schon immer noch gerettet.
      So geht Fußball 2021 :-)

      • FCKflo

        Mannheimer vergessen auch gerne ihre eigenen Insolvenzen. Rüdiger Lamm lässt ebenso grüßen. Ihr seid doch keinen Deut besser. Also besser die Klappe halten……..
        Zum Thema zurück: Starker Transfer für Liga 3!

Back to top button