Transfer-Coup: Münster verliert Dennis Grote an Duisburg

Der MSV Duisburg gab am Dienstagmittag den ersten Neuzugang für die kommenden Saison bekannt: Vom Ligakonkurrenten SC Preußen Münster wechselt Dennis Grote ablösefrei zum MSV, wo er einen Vertrag bis 2016 plus Option auf eine weitere Spielzeit unterschrieb. "Ich bin froh, dass wir Dennis überzeugen konnten, künftig in Zebrastreifen aufzulaufen. Er kennt die Mentalität im Fußball-Westen, und vor allem kann er uns mit seiner Erfahrung weiter bringen", freut sich Sportdirektor Ivica Grlic. Der 27-jährige Mittelfeldspieler gehört zu den Leistungsträgern der Westfalen in dieser Saison und ist zudem als "Spieler des Monats" März nominiert. In seinen 30 Einsätzen erzielte er neun Tore und legte neun weitere vor.

"Möchte meinen Teil dazu beitragen, oben mitzuspielen"

Trainer Karsten Baumann hebt die große Erfahrung Grotes hervor und wirft einen Blick zurück auf das Hinspiel der Zebras in Münster, wo man gesehen habe "wie gut er ist". Grote erzielte beim 2:1-Sieg der Westfalen ein Tor. Der ehemalige Junioren-Nationalspieler, der 2009 mit Manuel Neuer, Mesut Özil und Sami Khedira U21-Europameister wurde, stieß im Sommer 2012 nach halbjähriger Vereinslosigkeit zum SCP, wo er insgesamt 78 Drittliga-Partien bestritt. Zuvor lief er bereits für Rot-Weiß Oberhausen und Bochum in der zweiten (29 Spiele) und für den VfL zudem auch in der ersten Liga (69 Spiele) auf. "Bis zum Saisonende gilt meine ganze Kraft meinem jetzigen Club. Aber dann freue ich mich auf den MSV, denn der MSV ist ein Verein, der mittelfristig das Ziel hat, wieder oben mitzuspielen – und dazu möchte ich meinen Teil beitragen", so der 27-Jährige.

FOTO: Lennart Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button