Trainingsauftakt am Böllenfalltor

Morgen starten die Drittligafußballer des SV Darmstadt 98 in ihre Wintervorbereitung bevor es dann am 7. Januar für eine Woche in Richtung Süden geht. Im türkischen Lara, einem Stadtteil von Antalya, schlägt der Aufsteiger dann seine Zelte auf, um sich für die lange und schwere Rückrunde zu wappnen.

"Wollen mittelfristig in der Liga bleiben."

Mittlerweile nur noch fünf Punkte beträgt der Vorsprung des SV Darmstadt 98 auf die Abstiegsränge, die Niederlagen zum Jahresausklang gegen den VfR Aalen und den VfL Osnabrück haben die positive Gesamtstimmung in Südhessen etwas getrübt. Umso wichtiger ist eine optimale Vorbereitung, um das anvisierte Ziel Klassenerhalt am Ende auch zu erreichen. „Wir wollen mittelfristig in dieser Liga bleiben“, so Runjaic.

Testspiele gegen Mönchengladbach und Dortmund II

24 Spieler wird der Liliencoach mit in die Türkei nehmen, darunter auch die beiden Langzeitverletzten Matthias Heckenberger und Christian Beisel. Dort treffen die „Lilien“ in zwei Testspielen zunächst auf Bundesligist Borussia Mönchengladbach (10.1.) und auf die Reserve des Deutschen Meisters Borussia Dortmund (13.1.). Wann die beiden Partien angepfiffen werden, ist noch nicht bekannt.

Mindestens zwei neue Spieler sollen kommen

Ebenfalls nicht bekannt ist, ob der Aufsteiger noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen wird. Zuletzt rankten sich in den Darmstädter Fanforen Gerüchte um potentielle Neuzugänge. Namen wie Christian Demirtas, Patrick Milchraum oder Marko Kopilas wurden bei den Anhängern gehandelt. „Da sind wir noch völlig offen“, sagte Runjaic auf www.echo-online.de. Jeweils ein Spieler für die Defensive und einer für die Offensive sollte es nach Wunsch des Cheftrainers werden.

FOTO: www.o-m-d.org

   
Back to top button