Erik Domaschke verlängert in Erfurt vorzeitig bis 2018

Torhüter Erik Domaschke hat seinen noch bis 2017 laufenden Vertrag bei Rot-Weiß Erfurt am Donnerstag vorzeitig um ein Jahr bis 2018 verlängert. "Erik hat sich von Beginn an sehr gut ins Mannschaftsgefüge integriert und den Konkurrenzkampf auf der Torhüterposition deutlich erhöht", begründet Sportmanager Torsten Traub die Entscheidung.

Stammkeeper zwischen September und Februar

Domaschke kam vor der Saison aus der U23 von RB Leipzig nach Erfurt und war hinter Philipp Klewin zunächst Ersatzkeeper. Mitte September machte ihn Christian Preußer dann zum Stammkeeper, sodass er 16 Mal in Folge zwischen den Pfosten stand. "In den Spielen hat er gezeigt, dass man sich auf ihn verlassen kann. Er bringt die nötige Erfahrung und Qualität mit, die wir auch zukünftig benötigen", so Traub. Unter Stefan Krämer verlor Domaschke den Platz Anfang Februar wieder und musste erneut auf die Bank. Im letzten Liga-Spiel gegen Kiel stand der 30-Jährige dann noch einmal im Kasten.

 
Back to top button