Tom Fladung verlässt den FCK in Richtung KFC Uerdingen

Der 1. FC Kaiserslautern und Tom Fladung gehen ab sofort getrennte Wege. Künftig läuft der 20-Jährige für Drittliga-Absteiger KFC Uerdingen auf, wo er am Samstag einen Vertrag unterschrieb.

Fünf Jahre beim FCK

2016 aus Wiesbaden zum FCK gekommen, durchlief Fladung sämtliche Jugendmannschaften des FCK, ehe er im vergangenen Januar den Sprung in den Profikader schaffte. Zum Einsatz kam er allerdings nicht, sodass er mit dem Wechsel nach Uerdingen nun eine neue Herausforderung angenommen hat. "Tom ist ein Spieler mit viel Übersicht", sagt KFC-Trainer Dmitry Voronov. "Er hat eine überzeugende Vita in der Junioren-Bundesliga." Sportchef Patrick Schneider fügt an: "Tom war tatsächlich einer der ersten, die bei uns im Test waren. Er hat uns im Probetraining voll überzeugt."

   
  • KL-Ost

    War zwar noch unter Saibene aber man fragt sich schon, warum ein Spieler einen Profivertrag erhält, wenn er dann nicht mal eine einzige Einsatzminute in der 3. Liga bekommt. Naja, über den Jungen selbst kann ich nicht viel sagen. Hoffe aber mal, dass wir den Abgang nicht später noch bereuen werden, wenn Fladung plötzlich beim KFC durchstartet und sich für höhere Aufgaben empfiehlt. Wäre ja nicht das erste Mal, dass bei uns ein Talent verkannt wird. Ich sag nur Nicklas Shipnoski…

Back to top button