Tinte trocken: Damir Vrancic unterschreibt in Halle

Vor einigen Tagen hatte es sich bereits angedeutet, nun ist es perfekt: Mittelfeldspieler Damir Vrancic wechselt von Eintracht Braunschweig zum Halleschen FC, wo er am Donnerstagnachmittag einen Vertrag bis 2018 unterschrieben hat. 

154 Spiele in den ersten drei Ligen

Vrancic war insgesamt sieben Jahre für Eintracht Braunschweig aktiv und stieg mit dem Team von Trainer Torsten Lieberknecht aus der 3. Liga bis in die Bundesliga auf. "Sieben Jahre bei einem Verein zeugen von einer beeindruckenden Kontinuität", zollt Trainer Rico Schmitt dem 30-Jährigen Respekt. "Er hat in Braunschweig, mit dem Sprung von der dritten in die erste Liga, wertvolle Erfahrungen gesammelt und unsere gesamte sportliche Führung ist froh, dass wir ihn vom Konzept des HFC überzeugen konnten. Damir stärkt unser System in jeglicher Hinsicht.“ Noch heute genießt der 30-Jährige in Braunschweig Heldenstatus, schoss er 2013 doch das entscheidende Tor zum Aufstieg in die 1. Liga. Im Anschluss daran gingen seine Einsatzzeiten aber kontinuierlich zurück: Nach 14 Spielen in der Bundesliga-Saison und zwölf Einsätzen in der vergangenen Spielzeit, stand er in der gerade beendeten Serie nur noch drei Mal auf dem Platz. Zwischen Juli 2015 und März 2016 blieb er gänzlich ohne Einsatz. Insgesamt verfügt der 30-jährige Mittelfeldspieler aber über die Erfahrung von 154 Spielen in den ersten drei Ligen. Beim HFC ist Vrancic nach Benjamin Pintol (Kickers Offenbach), Tobias Schilk (FSV Mainz 05 II), Marvin Ajani (Fortuna Düsseldorf II), Fabian Baumgärtel und Klaus Gjasula (beide Stuttgarter Kickers) der sechste Neuzugang.

 

 

 
Back to top button