Testspiele: Zwickau unterliegt QPR, Viererpack von Saarbrückens Cuni

Eineinhalb Wochen vor dem Start der neuen Saison waren am Mittwochabend sechs Drittligisten in Testspielen aktiv. Während sich Zwickau und Köln höherklassigen Gegnern geschlagen geben mussten und Bayreuth gegen Viertligist Lok Leipzig unterlag, durften Saarbrücken, Aue und Meppen jubeln.

Köln trifft gegen Gladbach doppelt

0:4 hieß es im Testspiel des FSV Zwickau gegen den englischen Zweitligisten Queens Park Rangers. Bereits nach vier Minuten gingen die Briten in Führung und legten nur sieben Zeigerumdrehungen später das 2:0 nach. Treffer Nummer drei fiel nach 36 Minuten, das 0:4 aus FSV-Sicht dann zu Beginn der zweiten Halbzeit (54.). In der letzten halben Stunde waren die Westsachsen drauf und dran, den verdienten Ehrentreffer zu erzielen, doch fallen sollte er nicht. Mit Mika Hanraths (23, Innenverteidiger, zuletzt Schalke II) kam in den letzten 15 Minuten auch ein Testspieler zum Einsatz.

Viktoria Köln traf gegen Bundesligist Borussia Mönchengladbach dagegen durch Patrick Sontheimer (64.) und Ben Hompesch (83.) gleich doppelt, kassierte aber gleich fünf Gegentore (40., 59., 61., 71., 87.) und musste sich somit geschlagen geben. Auch die SpVgg Bayreuth kassierte eine Niederlage: Im Duell mit Viertligist Lok Leipzig stand nach 90 Minuten ein 0:2 auf der Anzeigetafel. Ab der 75. Minute war Bayreuth zudem in Unterzahl, nachdem Nico Moos mit Gelb-Rot vom Platz geflogen war.

Lockerer Sieg für den FCS

Besser lief es für den 1. FC Saarbrücken gegen Fünftligist SV Oberachern. Nachdem Adriano Grimaldi (19.) in seinem ersten Spiel nach langer Achillessehnen-Verletzung und Richard Neudecker (44.) zur Pause für ein 2:0 sorgten, netzte Marvin Cuni im zweiten Durchgang gleich viermal ein (50., 53., 57., 66.) und sorgte damit für einen standesgemäßen 6:0-Erfolg.

Während der SV Meppen durch Treffer von Johannes Manske (38.) und Marcus Piossek (63.) nach zwischenzeitlichem Rückstand zu einem 2:1-Erfolg bei Viertligist Rot Weiss Ahlen kam, besiegte Erzgebirge Aue den ZFC Meuselwitz mit 3:2. Dimitrij Nazarov brachte die Veilchen nach fünf Minuten in Führung, ehe der Viertligist zunächst ausgleichen konnte (29.). Marvin Stefaniak (31.), der kurz danach verletzt vom Platz musste, stellte die Führung nach einer halben Stunde wieder her, bevor Nazarov mit einem verwandelten Elfmeter noch vor der Pause für das 3:1 sorgte. 35 Minuten vor dem Ende machte es Meuselwitz mit dem Anschlusstreffer nochmal spannend, kam aber nicht mehr ran.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

  • FSV Zwickau 0:4 Queens Park Rangers
  • Borussia Mönchengladbach 5:2 Viktoria Köln
  • SV Oberachern 0:6 1. FC Saarbrücken
  • SpVgg Bayreuth 0:2 Lok Leipzig
  • Rot-Weiss Ahlen 1:2 SV Meppen
  • ZFC Meuselwitz 2:3 Erzgebirge Aue

   
Back to top button