Testspiele: Zwickau besiegt Chemie – Kantersieg für den SVWW

Neben Duisburg, Essen, Meppen und Halle waren am Wochenende auch der FSV Zwickau und der SV Wehen Wiesbaden in Testspielen aktiv – und gingen dabei ebenfalls als Sieger vom Platz.

Spiele jeweils gedreht

Mit 2:1 setzte sich der FSV Zwickau gegen Viertligist Chemie Leipzig durch. Nachdem die Westsachsen zunächst in Rückstand geraten waren, drehten Adam Susac und Ronny König die Partie in der Schlussphase zugunsten der Schwäne. "Das Spiel hat seinen Zweck voll erfüllt. Wir konnten vor allem den Spielern viel Einsatzzeit geben, die zuletzt nicht so häufig auf dem Platz standen", so Trainer Joe Enochs in der "Bild"-Zeitung. "Schön, dass am Ende auch das Ergebnis positiv ausgefallen ist." Am Samstag gastieren die Zwickauer beim SV Meppen.

Der SV Wehen Wiesbaden feierte im Duell mit Viertligist FSV Frankfurt einen 6:1-Kantersieg. Einen frühen Rückstand drehten Benedict Hollerbach (13.) und Emanuel Taffertshofer (14.) per Doppelschlag noch in der ersten Halbzeit, ehe Lucas Brumme (46. / 87.) und Kapitän Johannes Wurtz (47. / 79.) jeweils per Doppelpack erhöhten. "Die Partie war wichtig für uns, denn wir wollten im Rhythmus bleiben", so Cheftrainer Markus Kauczinski. "Nach umkämpften 20 Minuten zu Beginn haben wir die Kontrolle übernommen und letztendlich einen standesgemäßen Sieg eingefahren." Weiter geht es für den SVWW am Samstag in Köln.

   
Back to top button