Tests: Paderborn muss Spiel drehen – SVWW siegt deutlich

Gleich sechs Drittligisten waren am Samstag in Testspielen aktiv. Während Paderborn die Partie bei einem Kreisligisten zunächst drehen mussten, fuhren Wiesbaden, Zwickau und Regensburg jeweils klare Siege ein. Auch Münster ging im ersten Testspiel der Saison als Sieger vom Platz.

Paderborn zunächst in Rückstand – Wiesbaden in Torlaune

Im Spiel der Paderborner gegen Kreisligist Marienloh waren acht Minuten gespielt, als der Außenseiter überraschend in Führung ging. Es dauerte knapp zehn Zeigerumdrehungen, ehe Medjedovic ausgleichen konnte. Danach wurde der Zweitliga-Absteiger seiner Favoritenrolle aber gerecht und ging nach weiteren Toren von Bickel, Mannek (je 2), Michel, Sebastian, van der Biezen, Strohdiek und Schonlau mit 10:1 als Sieger vom Platz. Während der FSV Zwickau nach Treffern von Geisler (3), Könnecke, Zimmermann, Göbel (je 2), Miatke und Schröter mit 11:1 in Planitz gewann, setzte sich Preußen Münster bei der DJK SV Mauritz mit 8:1 durch. Grimaldi, Rizzi (je 2), Jordanov, Tekerci, Rühle und Braun trafen. Wiesbaden gewann derweil ein Benefizspiel gegen eine Wiesbadener Kreisoberliga-Auswahl (18:0), Regensburg setzte sich gegen den Freien TuS Regensburg mit 11:0 durch. Bester Torschütze war Markus Ziereis mit drei Treffern.

Die Partien im Überblick:

 

 
Back to top button