Testspiele: Kiel siegt bei Anfang-Debüt – SVWW schlägt FCK

Die Länderspielpause an diesem Wochenende nutzen am Freitag fünf Teams für Testspiele. Während Holstein Kiel beim Debüt von Trainer Markus Anfang klar mit 6:0 gegen den FC Kilia Kiel gewann, setzte sich Wiesbaden mit 3:1 gegen Zweitligist Kaiserslautern durch. Regensburg unterlag Heidenheim, Lotte und Mainz II spielten jeweils Remis.

Regensburg verliert spät

Bei der Partie gegen Fünftligist FC Kilia Kiel, die zugunsten der italienischen Erdbebenopfer von Amatrice ausgetragen wurde, sorgten Fetsch, Czichos, Dürholtz, Siedschlag, Sané und Bieler für den standesgemäßen 6:0-Erfolg für die KSV Holstein. Wehen Wiesbaden jubelte derweil über einer 3:1 gegen Kaiserslautern. Kevin Schindler (22./74.) und Patrick Mayer (27.) trafen für die Mannschaft von Cheftrainer Torsten Fröhling, der Zweitligist kam durch Sebastian Jacob nur zum zwischenzeitlichen 1:2 (31.). „Es waren Spielfreude und Spielhärte zu sehen, die Einstellung stimmte, und es gab auch wichtige Einsatzzeit für die Spieler, die bislang nicht so viel gespielt hatten", so Fröhling nach Abpfiff. Regensburg lag gegen Heidenheim zwar lange in Führung (Grüttner / 42.), kassierte aber zwei späte Gegentore und ging somit als Verlierer vom Platz. Lotte und Arminia Bielefeld trennten sich in einem Benefizspiel 1:1 (Dej traf für die Sportfreunde), Mainz II überzeugte beim 1:1 gegen Greuther Fürth.

Die Partien im Überblick:

Test25

   
Back to top button