Testspiele: Hansa feiert Kantersieg – Paderborn verliert hoch

Mit einem 9:0-Sieg gegen den Güstrower SC hat sich der F.C. Hansa Rostock am Dienstag für die Rückrunde warm geschossen. Paderborn unterlag Borussia Dortmund zwar mit 1:6, hielt aber lange gut mit. Der FSV Zwickau feierte beim 2:1 gegen Jena den ersten Sieg.

Fünferpack von Platje

Nachdem es zur Pause nach zwei Treffern von Marcel Ziemer nur 2:0 stand, legte Hansa nach dem Seitenwechsel so richtig los. Vor allem Melvin Platje, der in der Hinrunde nur selten überzeugten konnte, erwischte einen starken Nachmittag und schnürte einen Fünferpack (darunter ein lupenreiner Hattrick). Die weiteren Tore erzielten Benyamina und Andrist. Der SC Paderborn musste gegen Borussia Dortmund zwar gleich sechs Gegentore hinnehmen, verkaufte sich gegen den Erstligisten, der mit vielen Bundesliga-Stars angetreten war, aber teuer. Vor allem in der ersten Halbzeit war der zwei-Klassen-Unterschied nicht zu erkennen, Thomas Bertels traf nach 28 Minuten zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Erst in der Schlussphase ließ der SCP vor 12.099 Zuschauern im eigenen Stadion nach und kassierte unter anderem zwei Elfmeter-Gegentore. Jubeln konnte unterdessen der FSV Zwickau. Nach zwei Niederlagen gegen Regionalligisten setzten sich die Westsachsen nun mit 2:1 gegen Carl Zeiss Jena durch – beide Treffer erzielte Ronny König.

Die Ergebnisse der Dienstags-Testspiele im Überblick:

Test42

   
Back to top button