Testspiele: Erfurt knackt Rekord – Magdeburg siegt doppelt

Neun Drittligisten standen am Samstag in Testspielen auf dem Platz. Während der FC Rot-Weiß Erfurt seinen erst am Donnerstag aufgestellten Torrekord knackte, gewann der 1. FC Magdeburg gleich zwei Testspiele. Aalen siegte unterdessen zum Einstand, Münster gewann erneut deutlich, Wiesbaden sowie Zwickau machten es unterdessen spannend.

FCM schießt 13 Tore in zwei Spielen – Münster siegt 9:0

Mit einem 28:1-Sieg stellte RWE am Donnerstag einen neuen Vereinsrekord auf, zwei Tage später setzten die Thüringer noch einen drauf. Erneut schoss die Krämer-Elf beim Spiel in Artern 28 Tore, dieses Mal stand hinten aber die Null. Bester Torschütze war Carsten Kammlott mit vier Treffern. Für den 1. FC Magdeburg standen unterdessen gleich zwei Testspiele an: Gegen Union Heyrothsberge sorgten Düker, Exslager (je 2), Novy, Schwede, Hammann, Razeek und Chahed für den 9:2-Sieg, für das 4:0 gegen Optik Rathenow zeigten sich die Beck (2), Müller und Pulido verantwortlichen. Aalen gewann sein erstes Testspiel gegen Illertissen unterdessen klar mit 5:1, Münster setzte sich mit 9:0 gegen eine Stadtauswahl aus Rheine durch. Wiesbaden hielt das Spiel gegen Rot-Weiß Hardamar lange offen, am Ende reichte ein Treffer von Marc Lorenz aber für den 1:0-Sieg. Auch Zwickau ging als Sieger vom Platz, kassierte gegen den Landesliga-Absteiger Meeraner SV jedoch zwei Gegentore.

Alle Partien im Überblick: 

 
Back to top button