Testspiele: BTSV feiert Kantersieg – Zweite Pleite für Köln

Von

© imago

Tabellenschlusslicht Eintracht Braunschweig hat mit einem 5:0-Kantersieg im ersten Testspiel gegen Viertligist Germania Halberstadt Selbstvertrauen für die anstehende Restrunde gesammelt. Während auch Zwickau, Meppen und Lotte ihre Spiele gewinnen konnten, gingen Wiesbaden und Köln als Verlierer vom Platz. Cottbus spielte Unentschieden.

Hofmann schnürt Dreierpack

Nachdem es zur Pause noch 0:0 stand, legte Braunschweig in der zweiten Halbzeit los: Per Doppelpack brachte Philipp Hofmann den BTSV in Führung (49. / 62.), Onur Bulut (62.) und wieder Hofmann (70.) erhöhten auf 4:0. Für den Endstand von 5:0 sorgte Yari Otto in der 74. Minute. "Wir haben auch davon profitiert, dass wir in der Halbzeit komplett durchwechseln konnten. Das konnte der Gegner in der Qualität nicht, dadurch werden bei ihnen im zweiten Durchgang auch die Beine schwerer", analysiert Trainer André Schubert auf der Homepage der Löwen.

Der SV Wehen Wiesbaden musste gegen Zweitligist St. Pauli nach einer Spielzeit von zweimal 60 Minuten zwar eine 2:3-Niederlage hinnehmen, verkaufte sich aber teuer. Schäffler (31.) und Brandstetter (101.) könnte die Führung der Kiezkicker zunächst ausgleichen, ehe Allagui in der 119. Minute per Elfmeter zum Sieg für St. Pauli traf. "Wir haben über beide Halbzeiten eine sehr ordentliche Partie abgeliefert und daher haben die Jungs diesen Last-Minute-Knockout nicht verdient", fand Trainer Rüdiger Rehm.

Meppen besiegt Europa League-Teilnehmer

Während Energie Cottbus bei der U23 von Hertha BSC 0:0 spielte, und dabei einige Nachwuchstalente testete, setzte sich der FSV Zwickau mit 4:2 gegen Auerbach durch. Nachdem der Ex-Zwickauer Marc-Philipp Zimmermann den Viertligisten zunächst in Führung gebracht hatte, drehten Lauberbach (29.), Bonga (53. / 65.) und Rodas (87.) die Partie zugunsten der Elf von Trainer Joe Enochs. Zwischenzeitlich war Auerbach auf 2:3 herangekommen.

Auch der SV Meppen durfte jubeln, gegen Europa League-Teilnehmer FK Qäbälä aus Aserbaidschan siegten die Emsländer im Spiel über dreimal 45 Minuten nach Toren von Max Kremer (98.) und Thorben Deters (110.) mit 2:1. "Ich bin mit der Gesamtleistung sehr zufrieden", so Trainer Christian Neidhart. "Wir haben wieder kaum was zugelassen."

Deutlicher Sieg für Lotte

Die Sportfreunde Lotte feierten im letzten Testspiel vor Beginn der Restrunde indes einen deutlichen 5:0-Erfolg gegen Viertligist VfB Oldenburg. Allein Testspieler Toni Jovic erzielte drei Tore (12. / 62. / 69.), die anderen beiden Treffer markierte Karweina (72. / 83.). Mit Amara Conde (22, Mittelfeld) aus der U23 des VfL Wolfsburg kam zudem ein weiterer Testspieler zum Einsatz. "Einen Achter wie ihn haben wir so nicht in unseren Reihen", erklärt Trainer Nils Drube.

Fortuna Köln kassierte dagegen die zweite Niederlage im zweiten Test: 1:2 hieß es gegen Viertligist Bonner SC. Bors (24.) und Weber (66.) trafen für Bonn, das Anschlusstor der Fortuna durch Maurice Exslager per Elfmeter in der 85. Minute kam zu spät. "Ich bin insgesamt mit den 90 Minuten nicht zufrieden", war Trainer Tomasz Kaczmarek bedient.

Die Testspiele am Mittwoch im Überblick:

   
  • Doppelherz

    5:0…Kantersieg gegen Halberstadt….woooooohooooo
    Da ist ja der Klassenerhalt so gut wie unter Dach und Fach…

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.