Testspiele: Aue gewinnt 29:0 – Achtbare Dynamo-Nullnummer

Zweitliga-Absteiger Erzgebirge Aue hat am Sonntag einen Kantersieg mit 29 (!) Treffern eingefahren. Während Dynamo Dresden zu einem achtbaren 0:0 gegen den belgischen Erstligisten VV St. Truiden kam, gewann Rot-Weiss Essen das Stadtduell gegen SW Essen.

Aues Jastremski trifft achtmal

Auch wenn keine Tore fielen: Mit dem 0:0 gegen den VV St. Truiden dürfte Dynamo Dresden zum Abschluss des Trainingslagers in Bad Häring zufrieden sein, immerhin belegte der Klub von Trainer Bernd Hollerbach in der vergangenen Saison Platz neun in Belgiens höchster Liga. Vor allem Torhüter Sven Müller konnte sich mehrmals auszeichnen und parierte nach zwei Minuten zudem einen von Claudio Kammerknecht verursachten Foulelfmeter. Mit Alexandre Fressange kam auch ein Probespieler zum Einsatz.

Einen echten Kantersieg feierte Mitabsteiger Erzgebirge Aue. Bei Kreisliga-Aufsteiger SV Leukersdorf stand am Ende ein sattes 29:0 auf der Anzeigetafel, nachdem bereits zur Pause 14 Tore gefallen waren. Bester Torschütze war Lenn Jastremski mit acht (!) Treffern, außerdem trugen sich Paul-Philipp Besong (5 Treffer), Tom Baumgart (4), Dimitrij Nazarov (3), Elias Huth, Tim Danhof (beide 2) sowie Linus Rosenlöcher, Nico Gorzel, Alexander Sorge, Felix Hache (alle 1) in die Torschützenliste ein. Darüber hinaus gab es ein Eigentor.

RWE gewinnt Stadtduell

Auch Rot-Weiss Essen durfte jubeln. Gegen Stadtrivale Schwarz-Weiß Essen aus der 5. Liga sorgten Björn Rother (53.) und Aurel Loubongo (85.) vor 2.295 Zuschauern für einen 2:0-Erfolg. Ganz zufrieden war Trainer Christoph Dabrowski allerdings nicht, wie er dem "RevierSport" sagte: "Wir hatten schon in der ersten Halbzeit gute Möglichkeiten, die wir leider nicht genutzt haben. Dort hätte ich mir mehr Konsequenz und Effektivität im Torabschluss gewünscht. Dann nimmt so ein Spiel eine andere Dynamik auf. So hat sich die Partie zäh angefühlt."

Die Ergebnisse im Überblick:

  • VV St. Truiden 0:0 Dynamo Dresden
  • SV Leukersdorf 0:29 Erzgebirge Aue
  • ETB SW Essen 0:2 Rot-Weiss Essen

   
Back to top button