Testspiel: 1860 mit Achtungserfolg – KFC unterliegt knapp

Von

© imago/MIS

Achtungserfolg für den TSV 1860 München: Gegen den russischen Erstligisten und Europa-League-Qualifikanten FK Ufa setzten sich die Löwen am Donnerstagabend mit 1:0 durch. Während Kaiserslautern und der VfL Bochum 2:2 spielten, musste sich Uerdingen knapp gegen den FSV Mainz 05 geschlagen geben.

Abruscia schießt 1860 München zum Sieg

In einer offenen Partie war es Alessandro Abruscia, der in der 84. Minute den 1:0-Siegtreffer für die Löwen erzielte. Ein Tor, das 1860-Trainer Daniel Bierofka als "Lehrbeispiel für ein gelungenes Umschaltspiel" bezeichnete: "Wir haben vorher am eigenen Sechzehner den Ball gewonnen." Sein Team sieht er für die 3. Liga gewappnet. "Siege wie heute gegen Ufa geben Selbstvertrauen."

Auch der 1. FC Kaiserslautern geht mit einem guten Gefühl aus der Partie gegen den VfL Bochum. Nachdem Hendrick Zuck den FCK in der 43. Minute unter der Mithilfe des Bochumers Gyamerah zunächst in Führung gebracht hatte, drehte der Zweitligist die Partie nach der Pause. Doch die Roten Teufel ließen sich aber nicht beirren und erhielten in Minute 76 einen Elfmeter, den Lukas Spalvis zum 2:2-Endstand im Kasten unterbrachte. "Ich war mit dem Spiel und auch mit dem gesamten Trainingslager sehr zufrieden", zog FCK-Cheftrainer Michael Frontzeck eine positive Bilanz. "Meine Mannschaft hat gegen einen Zweitligisten gut dagegengehalten, der Ball ist teilweise gut gelaufen und wir konnten uns einige Chancen erspielen. Insgesamt haben die Jungs richtig gut mitgezogen, obwohl es ein sehr intensives Trainingslager war."

Uerdingen mit couragierter Leistung

Der KFC Uerdingen wird mit dem Testspiel gegen Mainz 05 ebenfalls zufrieden sein, auch wenn am Ende eine 1:2-Niederlage auf dem Papier stand. Jedoch verkaufte sich die Krämer-Elf teuer und begegnete dem Bundesligisten über weite Strecken auf Augenhöhe. Öztunali brachte die Nullfünfer nach 32 Minuten per Elfmeter in Führung, Pablo de Blasis staubte kurz danach zum 2:0 ab. Den Treffer für den KFC erzielte Oguzhan Kefkir in der 60. Minute. "Die Mannschaft hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Wir haben versucht viel fußballerisch aufzubauen, statt viele lange Bälle zu spielen. Das haben die Jungs gut umgesetzt", lobte Trainer Stefan Krämer im "RevierSport".

Die Testspiele am Donnerstag:

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.