Test: Darmstadt 98 fertigt Zweitligist Karlsruhe ab!

Zuletzt standen die Offensivkräfte des SV Darmstadt 98 gewaltig in der Kritik. Am Dienstag antworteten diese auf Ihre eigene Art und Weise: mit 5:2 besiegte man den Zweitligisten vom Karlsruher SC deutlich. Die Lilien-Tore vor knapp 300 Zuschauern auf dem Platz des FC Germania Friedrichsthal erzielten Preston Zimmermann (6., 9., 39.), Markus Brüdigam (54.) und Henry Onwuzuruike (87.). 

Zimmermann erzielt gleich drei Tore

Von Anfang an kam das Team von Kosta Runjaic besser ins Spiel und ging durch einen schnellen Doppelschlag in der Anfangsphase mit 2:0 in Führung. Sie machten weiterhin Druck und hatten den technisch versierteren Zweitligisten aus Karlsruhe über weite Strecken des Spiels mehr als nur im Griff. Die Entscheidung fiel bereits fünf Minuten vor dem Pausenpfiff als Preston Zimmermann zum dritten Mal einnetzen konnte. Zwar verkürzten der KSC kurz nach der Pause, doch Markus Brüdigam stellte per Kopf den alten Abstand wieder her.

 "Alle in der Mannschaft sind gut drauf"

Nach einem weiteren Treffer des KSC durch den kleinsten Spieler der 2. Liga, Gaetan Krebs, hatten die sich noch in der Vorbereitung befindenden Badener noch ein wenig Hoffnung geschöpft. Die wurde aber kurz vor dem Abpfiff durch Onwuzuruike zu Nichte gemacht. Runjaic zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: „Das zeigt, dass alle in der Mannschaft gut drauf sind“. Das nächste Punktspiel bestreitet der SV 98 am Samstag (14 Uhr) gegen den SV Wehen Wiesbaden. Einen weiteren Neuzugang wird es bei den Darmstädtern nicht geben, auch wenn gestern noch einmal ordentlich Bewegung in den Transfermarkt kam.

FOTO: www.o-m-d.org

 

   
Back to top button