Tammo Harder sagt Cottbus ab – Stürmer bleibt in Dortmund

Seit Mai hielt sich hartnäckig das Gerücht, dass Energie Cottbus Stürmer Tammo Harder von der U23 von Borussia Dortmund verpflichten wolle. Tatsächlich war da durchaus etwas dran, wie Harders Berater bestätigt. Gleichwohl erteilten Berater und Spieler dem Klub aus der Lausitz eine Absage. Harder will in Dortmund bleiben.

Berater bestätigt Interesse

21 Tore in zwei Jahren Dritte Liga wecken Begehrlichkeiten. Die Regionalliga dürfte für einen derart talentierten Angreifer wie Tammo Harder ebenfalls nur mäßig attraktiv wirken. Ein Wechsel zu einem höherklassigen Klub in dieser Sommer-Transferperiode schien wahrscheinlich, Drittligist Energie Cottbus wollte den 21-Jährigen verpflichten. "Das Interesse aus Cottbus kann ich bestätigen“, so Harder-Berater Omar Afkir gegenüber liga3-online.de. Letztlich war die Offerte des früheren Bundesligisten dennoch vergebens. "Tammo kennt in Dortmund Mannschaft und Verein, er will nicht Last-Minute wechseln“, bekräftigt Afkir den Wunsch des Spielers nach einem Verbleib beim BVB II. Nach unseren Informationen müsste mindestens ein ambitionierter Zweitligist kommen, um Harders Entschluss doch noch einmal ins Wanken zu bringen.

Vertrag läuft 2016 aus- Poker beginnt im Winter erneut

Die Entscheidung ist aber nur auf diese Saison beschränkt. "Er ist nächstes Jahr ablösefrei, da müssen wir schauen, wie es weitergeht“, so Afkir. Außer Cottbus sollen weitere Drittligisten und sogar Klubs aus der ersten und zweiten Bundesliga Interesse an einer Verpflichtung Harders in diesem Sommer gezeigt haben. Zu einem Transferabschluss kam es auch deshalb nicht, weil der BVB zumindest in diesem Jahr im Falle eines Wechsels noch eine Ablöse für den Offensivspieler erzielen wollte. Die dürfte bei rund einer halben Millionen Euro liegen, laut transfermarkt.de beträgt Harders Marktwert 550 000 Euro. 2016 läuft sein Vertrag aus, sodass der Poker um das Sturmtalent spätestens im Winter neu beginnen dürfte.

 

   
Back to top button