Talent Robert Leipertz entscheidet sich für Alemannia Aachen

Alemannia Aachen bindet U19-Talent Robert Leipertz und sticht damit den 1.FC Köln aus, der sich mehrfach um das Talent bemüht hatte. Nach Dario Schumacher und Mark Flekken bereits der dritte Spieler, der in diesem Sommer den Sprung aus der eigenen Jugend in den Drittligakader der Alemannia schafft. Aachens Sportdirektor Uwe Scherr sieht diese Verpflichtung als Zeichen für die kommenden Jugendspieler: "Unsere Tür ist nicht verschlossen", wird er in einer Pressemeldung des Vereins zitiert. Der Verein sei stets darum bemüht, junge und talentierte Spieler längerfristig an den TSV zu binden. Der torgefährliche Offensivmann, der sowohl im Mittelfeld als auch im Sturm einsetzbar ist, erzielte in der abgelaufenen Saison 18 Treffer in 24 Spielen in der Bundesliga-West. Auf weitere Treffer des 19-jährigen dürfen sich die Fans am Tivoli in den kommenden zwei Jahren sicherlich freuen.

   
Back to top button