SVWW holt früheren schwedischen Nationalspieler Nilsson

Wenige Tage vor dem Pflichtspiel-Auftakt im neuen Jahr gegen den Halleschen FC (Samstag, 14 Uhr) hat der SV Wehen Wiesbaden in der Offensive nachgelegt: Vom schwedischen Erstligisten BK Häcken zieht es Gustaf Nilsson zu den Hessen, wo er einen Vertrag bis 2023 unterschrieb.

Viel Erstliga-Erfahrung

Insgesamt 56 Mal kam der 23-Jährige in den letzten Jahren in Schwedens erster Liga zum Einsatz (zehn Tore, drei Vorlagen), zuletzt lief er zwischen August und November 2020 auf Leihbasis für Falkenbergs FF auf (sechs Einsätze). "Gustaf ist ein echter Mittelstürmer, der unsere offensive Qualität definitiv erhöhen wird", freut sich Sportdirektor Christian Hock über den Angreifer. Mit seiner "körperlichen Wucht" und seiner "Schnelligkeit" strahle er "viel Torgefahr" aus, so Hock weiter. "Wir sind sehr froh, dass wir einen Spieler mit Erstligaerfahrungen in zwei europäischen Ligen für uns gewinnen konnten."

Was Wiesbadens Sportdirektor meint: Neben den Erstliga-Einsätzen in Schweden lief Nilsson auch 40 Mal in der ersten dänischen Liga auf (sechs Tore, zwei Vorlagen). Vor drei Jahren bestritt er zudem zwei Länderspiele für die schwedische Nationalmannschaft und erzielte dabei sogar ein Tor.

Wiedersehen mit Röcker

Nun verlässt er Skandinavien erstmals: "Ich bin sehr froh und dankbar, dass ich beim SVWW die Chance bekomme, Erfahrungen im deutschen Fußball zu sammeln", so Gustaf Nilsson, der mit Benedikt Röcker bereits bei Bröndy IF (Dänemark) zusammengespielt hat. "Benedikt hat mir viel Gutes über den SVWW erzählt. Ich werde alles dafür tun, um der Mannschaft so schnell wie möglich helfen zu können." Nach Lucas Brumme (BFC Dynamo) ist Nilsson bereits der zweite Winter-Neuzugang im Team von Trainer Rüdiger Rehm.

   
Back to top button