SV Waldhof: Neidhart kündigt Transfers an – Bukusu abgereist

Knapp zwei Wochen vor dem Saisonstart ist der Kader des SV Waldhof Mannheim noch nicht komplett, vor allem auf der defensiven Außenbahn besteht Handlungsbedarf – weiß auch Trainer Christian Neidhart und kündigt Transfers an. Testspieler Kevin Bukusu ist unterdessen abgereist.

Nur noch ein Außenverteidiger im Aufgebot

Ganz überraschend kam die 0:1-Niederlage im Testspiel gegen die SV Elversberg am Samstag für Neidhart nicht: "Eigentlich haben wir das nach dem Trainingslager fast schon so erwartet. Es hat einfach komplett die Frische gefehlt", wird der Waldhof-Coach bei "Mannheim24" zitiert. "Bei den Jungs war der Akku leer. Der Kopf wollte, aber die Beine konnten nicht." Das führte dazu, dass der SVW über weite Strecken harmlos blieb. "Wir wollten den Leuten mehr bieten, aber irgendwann ist der Punkt, an dem der Körper nicht mehr kann. Es ist schade für die Leute, dass sie uns heute so gesehen haben, aber das ist zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht der Maßstab."

Auch, weil der Kader noch nicht vollständig ist. "Wir haben jetzt noch zwei Wochen bis zum Start. Bis dahin wird sich personell noch etwas tun – vor allem was die defensive Außenbahn betrifft", kündigt Neidhart Transfers an. Bislang umfasst das Aufgebot nur drei Außenverteidiger, von denen mit Johannes Dörfler derzeit einer auch noch verletzt ist (Kniereizung). Zudem musste Niklas-Wilson Sommer am Samstag frühzeitig mit Oberschenkel-Problemen vom Platz. Wie lange der 24-Jährige ausfallen wird, ist noch offen. Einzig Alexander Rossipal ist als Außenverteidiger (für die linke Seite) somit noch übrig.

Bukusu abgereist

Für schnelle Abhilfe hätte Testspieler Kevin Bukusu sorgen können, doch der 21-Jährige war schon gegen Elversberg nicht mehr dabei – aus einem verwunderlichen Grund: "Er hat sich mit der Position als Linksverteidiger nicht angefreundet und wollte lieber in der Innenverteidigung spielen. Auf der Position haben wir aber nicht gesucht. Deshalb ist er abgereist", berichtet Neidhart. Die anderen beiden Probespieler, Adrien Koudelka und Malte Karbstein, konnten sich dagegen präsentieren. Ob sie einen Vertrag erhalten? Mit einer Entscheidung dürfte in Kürze zu rechnen sein.

   
Back to top button