SV Waldhof meldet Vollzug: Arianit Ferati kommt vom HSV

Von

© Waldhof Mannheim

Was sich am Dienstagvormittag bereits angekündigt hatte, ist nun fix: Der SV Waldhof Mannheim verstärkt sich mit Arianit Ferati vom Hamburger SV und stattet den Offensivspieler mit einem Vertrag über zwei Jahre aus.

"Weitere Option im Angriff"

Am Montag war der 21-jährige Rechtsaußen nach Angaben der "Rheinpfalz" zusammen mit seinem Berater zu finalen Gesprächen beim SV Waldhof, nun ist der Transfer perfekt. "Mit Arianit haben wir einen jungen, talentierten Spieler für uns gewinnen können, der sein Können letzte Saison in der Regionalliga unter Beweis gestellt hat", sagt Cheftrainer Bernhard Trares und freut sich auf eine "weitere Option im Angriff".

Sportchef Jochen Kientz bezeichnet Mannheims sechsten Neuzugang nach Benedict dos Santos, Jan Hendrik Marx, Koffi, Mohamed Gouaida und Timo Königsmann als "schnellen, technisch versierten Spieler mit viel Talent." Zudem erfülle er die U23-Regel und "wird uns in der kommenden Saison sehr weiterhelfen."

Erst- und Zweitliga-Erfahrung

13 Mal stand der 21-jährige Angreifer in der zurückliegenden Serie für die zweite Mannschaft des Hamburger SV in der Regionalliga auf dem Platz – dabei erzielte er drei Treffer und bereite ebenso viele Tore vor. Zweitliga-Erfahrung sammelte Ferati in Düsseldorf und Aue (17 Spiele), darüber hinaus bestritt er im Trikot des VfB Stuttgart drei Bundesliga-Partien. Auch in der 3. Liga kam der 21-Jährige in der Saison 2015/16 in 17 Spielen für die U23 des VfB zum Einsatz (drei Tore, zwei Vorlagen).

Nun freut sich der gebürtige Stuttgarter auf die Aufgabe beim Waldhof: "Der SV Waldhof Mannheim ist ein toller Klub mit einer sehr traditionsreichen Geschichte. Ich freue mich schon jetzt das blau-schwarze Trikot zu tragen und werde alles geben, um mit dem SVW viele Erfolge zu feiern."

Wohl 400.000 Euro für Kern

Derweil steht der Transfer von Timo Kern zum FC Bayern München II vor dem Abschluss. Am Dienstag soll der Mittelfeldspieler einen Drei-Jahres-Vertrag unterschreiben. Die Ablösesumme für den 29-Jährigen liegt laut der "Rheinpfalz" bei über 400.000 Euro. Zweitligist Jahn Regensburg hatte zuvor lediglich 170.000 Euro geboten, woran der Transfer gescheitert war.

 

   

liga3-online.de