SV Meppen verstärkt sich mit Halberstadt-Kapitän David Vogt

Parallel zur Suche nach einem neuen Trainer treibt der SV Meppen die Kaderplanung für die kommende Saison nach der Entlassung von Rico Schmitt weiter voran und gab am Montag die Verpflichtung von Mittelfeldspieler David Vogt bekannt. 

59 Spiele in der Regionalliga

Der 21-Jährige stand in den letzten beiden Spielzeiten bei Viertligist Germania Halberstadt in der Regionalliga Nordost unter Vertrag. Dort war er Führungsspieler und Mannschaftskapitän. In der abgelaufenen Saison erzielte der zentrale Mittelfeldakteur in 33 Spielen fünf Tore. Seine fußballerische Ausbildung erhielt David Vogt bei Rot-Weiß-Erfurt. "Als junger Spieler hat David in der Rolle des Mannschaftskapitäns in Halberstadt bereits Verantwortung übernommen", sagt Sportvorstand Heiner Beckmann. Man habe ihn seit einiger Zeit intensiv beobachtet. "David ist robust und verfügt als zentraler Mittelfeldspieler über Spielintelligenz und Übersicht. Wir sind davon überzeugt, dass er jetzt den nächsten Schritt auf das höhere Niveau gehen kann", so Beckmann.

Vogt, in dessen Vita insgesamt 59 Viertliga-Spiele mit neun Scorerpunkten stehen, freut sich auf die Herausforderung: "Ich bin sehr dankbar, jetzt beim SV Meppen die Möglichkeit zu bekommen, 3. Liga zu spielen. Bedanken möchte ich mich auch bei der Mannschaft und den Verantwortlichen in Halberstadt, die mir diesen Schritt ermöglicht haben. Ich freue mich auf den SV Meppen!" Bei den Emsländern, die nach der Trennung von Rico Schmitt auf der Suche nach einem neuen Trainer sind, ist der 21-Jährige nach Lukas Mazagg (Wacker Burghausen) der zweite Neuzugang für die kommende Serie.

   
Back to top button