SV Meppen: Topscorer Luka Tankulic zurück im Training

Gerade noch rechtzeitig vor dem Topspiel beim 1. FC Kaiserslautern (Samstag, 14 Uhr) ist Luka Tankulic am Donnerstag wieder ins Training des SV Meppen eingestiegen. Damit stehen die Chancen gut, dass der Kapitän am Samstag zum Einsatz kommen wird.

Gegen den FCK auf dem Platz?

Krankheitsbedingt hatte Tankulic die komplette Vorbereitung sowie die beiden Testspiele gegen Groningen und Essen verpasst, nun ist der 30-Jährige zurück. "Ich bin froh, wieder bei den Jungs und beim Training zu sein. Es war eine schöne Einheit. Es hat sich nicht wirklich viel verändert. Es hat sich immer noch so angefühlt, wie ich es hier verlassen habe", wird Tankulic in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" zitiert. Bei 100 Prozent sei er nach der Zwangspause aber noch nicht: "Das wird erst in den nächsten Tagen kommen. Aber ich fühle mich gut und konnte zu Hause einiges machen. Von daher hoffe ich, dass ich nicht zu viel verpasst habe."

Ob er am Samstag beim FCK trotz der kurzen Vorbereitungszeit mit der Mannschaft zum Einsatz kommen wird? "Wenn es nach mir geht, bin ich eine Option. Ich würde mich freuen, dabei zu sein und dem Team zu helfen, ob von der Bank oder von Anfang an." Die Entscheidung liegt bei Trainer Rico Schmitt, wobei Tankulic verrät: "Er hat schon gesagt, dass ich mich darauf einstellen kann, dass ich meine Tasche mitnehmen soll."

Auch Faßbender wieder dabei

Neben dem Topscorer (elf Tore, vier Vorlagen) ist am Donnerstag auch Morgan Faßbender wieder auf den Platz zurückgekehrt, nachdem er ebenfalls in diesem Jahr noch nicht mitmischen konnte. "Der Fitnesszustand ist dementsprechend. Ich habe lange nicht trainiert. Aber ich fühle mich trotz der Umstände eigentlich ganz ok", so der 23-Jährige gegenüber der Zeitung.

Bereits einen Tag zuvor waren auch Richard Sukuta-Pasu, Willi Evseev und Marcus Piossek wieder ins Training eingestiegen. Pünktlich zum Topspiel hat sich das Lazarett beim Tabellendritten damit gelichtet. Weiterhin ausfallen werden allerdings Thilo Leugers (Reha nach Kreuzbandriss), Ole Käuper (Kahnbeinbruch), Florian Egerer (Hüftoperation), Constantin Frommann (Aufbautraining) und Jonas Fedl (Muskelfaserriss).

   
  • Möppi

    Tanku ist diese Saison definitiv unser Unterschiedsspieler. Er hebt die Mannschaft auf ein anderes Level. Von daher enorm wichtig, dass er wieder im Training ist, selbst wenn es ggf. für Lautern noch nicht ganz reicht.

Back to top button