SV Meppen: Jeron Al-Hazaimeh für ein Spiel gesperrt

Nach seinem Platzverweis beim Spiel gegen Uerdingen (0:4) ist Meppens Jeron Al-Hazaimeh vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Freitag für eine Partie gesperrt worden.

Rot nach Notbremse

Al-Hazaimeh hatte am Mittwochabend nach 28 Minuten die rote Karte gesehen, nachdem er Adriano Grimaldi kurz vor dem Strafraum zu Fall gebracht hatte. Schiedsrichter Tom Bauer wertete die Szene als Notbremse – und lag damit nach Einschätzung von liga3-online.de-Experte Babak Rafati richtig: "Das ist ein klares Foulspiel. Zum Zeitpunkt des Foulspiels steht mittig ein weiterer Meppener Verteidiger zwar nur zwei bis drei Meter entfernt hinter Grimaldi, hätte aufgrund der sehr nahen Entfernung des Angreifers zum Tor aber nicht mehr eingreifen können. Dadurch, dass Grimaldi in dieser Szene eine glasklare Torchance genommen wird und er nur noch den Torwart vor sich hat, zieht die Notbremse-Regel." Der SVM hat das Urteil akzeptiert, Al-Hazaimeh, der in dieser Saison bislang 22 Mal auf dem Feld stand, fehlt den Emsländern nun gegen Bayern II (Sonntag).

   
Back to top button