SV Elversberg: Braunschweigs Schultz offenbar im Visier

Auch wenn die SV Elversberg die Tabelle souverän anführt und bereits zehn Punkte vor Rang 3 liegt, soll der Kader in der Winterpause verstärkt werden. Sportdirektor Nils-Ole Book ist bereits auf der Suche nach Neuzugängen und soll Michael Schultz von Zweitligist Eintracht Braunschweig ins Visier genommen haben, wie die "Bild" meldet.

Noch keine konkrete Transfer-Absicht

Der 29-Jährige ist gelernter Innenverteidiger und spielt seit 2020 für den BTSV, kam in der bisherigen Saison allerdings erst neunmal zum Einsatz. Vier der letzten fünf Spiele bestritt Schultz zwar über die vollen 90 Minuten, aber auch nur deswegen, weil bei den Niedersachsen gleich mehrere Innenverteidiger verletzt fehlten. Am Saisonende läuft sein Vertrag aus.

Auf Schultz angesprochen, sagt Book gegenüber der Zeitung: "Ich kenne ihn natürlich schon sehr lange. Er ist ein guter Spieler, und gute Spieler sind potenziell immer Kandidaten für uns." Noch bestehe zwar "keine konkrete Absicht", den 29-Jährigen zu holen, "aber wir sind auch noch am Anfang der Winterpause".

84 Spiele in der 3. Liga

Sollte Schultz nach Elversberg wechseln, würde es zum Wiedersehen mit Kevin Conrad kommen. Mit dem SVE-Kapitän bildete der 29-Jährige zwischen 2018 und 2020 das Innenverteidiger-Duo bei Waldhof Mannheim, beide hatten großen Anteil am Drittliga-Aufstieg der Buwe.

Insgesamt stehen 84 Partien mit neun Toren in der 3. Liga dem Konto von Schultz, der in der vergangenen Spielzeit noch Stammspieler beim BTSV war. In der 2. Bundesliga durfte der gebürtige Landauer bislang 14 Mal ran. Bei der SVE wäre Schultz der fünfte Innenverteidiger im Kader.

   
Back to top button