Stuttgarter Kickers wollen zweiten Heimsieg in Folge

Am kommenden Samstag um 14 Uhr empfangen die Stuttgarter Kickers im heimischen Stadion Borussia Dortmund II. Dabei wollen die Blauen wieder so auftrete,n wie beim letzten Heimspiel gegen Jahn Regensburg, das man 3:0 gewinnen konnte. Das letzte Auswärtsspiel ging hingegen mit 0:1 in Chemnitz verloren. "Wir hatten es in der Hand in Führung zu gehen, haben unsere Chancen zu Beginn der zweiten Halbzeit jedoch nicht genutzt“, resümierte Kickers-Trainer Jürgen Hartmann nach dem Spiel gegen die Sachsen. Die Schwaben stehen nun auf Platz 18 und könnten mit einem Sieg und einem gleichzeitigen Punktverlust von Preußen Münster die Abstiegsränge verlassen. Dabei muss Trainer Jürgen Hartmann auf den gelb-rot gesperrten Marc Stein verzichten, für ihn rutscht Patrick Auracher in die Startelf. Des Weiteren wird Fabio Leutenecker für Marcos Alvarez von Beginn an auflaufen. Hartmann war mit der Leistung des 21- jährigen in Chemnitz nicht zufrieden. „Alvarez war nicht gefährlich genug – auch wenn er eine gute Chance hatte. Mir war es zudem ein bisschen zu viel provozieren, foppen und Freistöße schinden.“

Marvin Ducksch wieder dabei

Die Gäste aus Dortmund spielten zuletzt das erste Mal Unentschieden in dieser Saison – 1:1 hieß es am Ende gegen Saarbrücken. Mit 13 Punkten steht der Bundesligan-Nachwuchs im Moment auf den 14. Tabellenplatz, hat jedoch erst neun Partien bestritten. BVB II-Trainer David Wagner setzt in Stuttgart auf Martin Ducksch, der im Sturmzentrum für Torgefahr sorgen soll. Zuletzt durfte Ducksch sogar in der Bundesligamannschaft gegen Nürnberg auflaufen, als Belohnung für seine bisher starke Runde. In der letzten Saison konnte der BVB mit 1:0 in Stuttgart gewinnen, dafür wollen sich die Schwaben nun revanchieren. Mit Kai Bastian Evers steht ein Ex-Borusse im Kader der Blauen. Von 1999-2009 durchlief Evers alle Jugendmannschaften des BVB und schaffte dort auch den Sprung in die zweite Mannschaft des Bundesligisten. Über Babelsberg und Lotte kam er 2012 zu den Kickers. "Ein Platz in der Startelf ist gegen seinen "Traumverein", wie er selber sagt,  eher unwahrscheinlich. Hartmann setzt auf Auracher, der seine Aufgabe in Chemnitz gut gemeistert hat.

So könnten Sie spielen:

Stuttgarter Kickers: Krauss – Gerster, Auracher, Leist, Baumgärtel – Leutenecker, Braun, Fennell, Milchraum – Marchese, Soriano

Borussia Dortmund II: Alomerovic – Hornschuh, K. Günter, Meißner, Bandowski – Solga, Amini – Treude, Ducksch, Kefkir – Bajner

 

FOTO: Marcel Junghanns / Klettermaxe Photographie / Fototifosi

   
Back to top button