Kickers entlassen Horst Steffen – Tomislav Stipic übernimmt

Von

© imago/Baumann

Paukenschlag bei den Stuttgarter Kickers! Cheftrainer Horst Steffen wurde am Mittwoch mit sofortiger Wirkung entlassen. Damit reagieren die Kickers auf die sportliche Talfahrt der letzten Wochen. Mit Tomislav Stipic steht der Nachfolger bereits fest. Der 36-Jährige wird den Verein am Montag übernehmen. Beim kommenden Ligaspiel gegen Mainz II wird U23-Coach Alfred Kaminski an der Seitenlinie stehen. Steffen zeigt sich gefasst.

Auch Co-Trainer Ristic und Athletiktrainer Rösgen müssen gehen

Nach sechs Niederlagen in Folge ist die Zeit von Horst Steffen als Trainer der Stuttgarter Kickers abgelaufen. Auch Co-Trainer Sreto Ristic und Athletiktrainer Marc Rösgen werden den Verein verlassen. "Dieser Schritt fällt gerade mir persönlich besonders schwer. Horst hat in einer schwierigen Situation die Mannschaft übernommen und vor dem Abstieg bewahrt", kommentierte Kickers-Sportdirektor Michael Zeyer die Entscheidung. "Unter seiner Regie hat sich das Team in den letzten zwei Jahren hervorragend entwickelt. Nach einer intensiven Analyse der sportlichen Entwicklung sind wir aber nicht mehr davon überzeugt, dass wir in dieser Konstellation unsere Ziele erreichen werden. Bei Horst persönlich möchte ich mich für alles bedanken, was er den Stuttgarter Kickers gegeben hat."

Steffen: "Ich glaube weiter an die Mannschaft"

Steffen stand seit September 2013 an der Seitenlinie und führte den SVK in seiner ersten Saison aus dem Tabellenkeller in den DFB-Pokal. In der vergangenen Spielzeit scheiterte der 46-Jährige dann nur knapp am Aufstieg in die 2. Liga. Dementsprechend groß waren die Erwartungen vor dieser Saison, nach sechs Niederlagen in Serie finden sich die Stuttgarter mittlerweile jedoch im unteren Tabellenmittelfeld wieder. Auf Platz 14 stehend, trennen die Kickers nur zwei Punkte vom letzten Tabellenplatz – bis Rang drei sind es dagegen elf Zähler. "Es war eine tolle Zeit und ich glaube weiterhin an die Mannschaft. Ich will sehen, dass sie da unten rauskommt. Wir haben eine großartige Zeit zusammen genossen und diese Zeit kann uns keiner mehr nehmen", zeigte sich Steffen in einer Mittilung gefasst.

Stipic übernimmt ab Montag

Tomislav Stipic soll die Kickers nun wieder nach oben führen. Der 36-Jährige, der in der letzten Saison mit Erzgebirge Aue aus der 2. Bundesliga abgestiegen war und den Verein danach verlassen hatte, wird am nächsten Montag erstmals das Training leiten. Beim kommenden Heimspiel der Kickers am Samstag gegen Mainz II wird U23-Coach Alfred Kaminski an der Seitenlinie stehen. "Mit Tomislav Stipic konnten wir einen Trainer verpflichten, von dem wir überzeugt sind,dass er die Blauen wieder auf Kurs bringen wird“, äußerte sich Kickers-Präsident Prof. Dr. Rainer Lorz, der mit dem Trainerwechsel neue Impulse setzen will. Stipic stand bei den Veilchen eigentlich bis 2017 unter Vertrag, löste diesen aber Ende Mai auf eigenen Wunsch auf. "Ich widme jetzt den Dingen Zeit, die in den letzten Wochen zu kurz gekommen sind: Meiner Familie und meinem Glauben", erklärt der in Ingolstadt lebende Kroate damals. Ab sofort wird er sich den Stuttgarter Kickers widmen, mit denen er spätestens zur neuen Saison um den Aufstieg mitspielen soll.

   
  • Tom-MS

    Guer Trainer der von seiner Mannschaft "verlassen wurde"!

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.