Stürmt Saarbrücken am Freitag die Tabellenspitze?

Zum Abschluss der „Englischen Woche“ steht für den 1. FC Saarbrücken am 6. Spieltag die Auswärtspartie beim VfB Stuttgart II auf dem Spielplan. Das Nachwuchsteam des Bundesligisten musste in den ersten fünf Begegnungen erst eine Niederlage verbuchen und präsentiert sich wie der FCS in guter Form. Der Anpfiff im GAZI-Stadion erfolgt am Freitag, 19. August, um 19 Uhr.

"Mannschaft hat absoluten Siegeswillen gezeigt"

„Die letzten beiden Begegnungen haben sicherlich Luft nach oben gelassen. Hervorheben muss man aber, dass die Mannschaft immer den absoluten Siegeswillen gezeigt hat und so die Spiele für sich entscheiden konnte. Auch das ist eine besondere Qualität, sich, wenn es spielerisch mal nicht so läuft, die Punkte zu sichern, das zeichnet die Mannschaft aus. Davor kann man nur den Hut ziehen. Auch aufgrund der Belastung der letzten Wochen“, blickt FCSTrainer Jürgen Luginger auf die letzten Partien zurück.

"Wir wollen unsere Serie ausbauen"

„In Stuttgart erwartet uns eine harte Aufgabe.  Der VfB hat eine sehr gute Nachwuchsabteilung, sie führen immer wieder viele Spieler an den Profibereich heran, die dort auch Fuß fassen. Wir werden das Selbstbewusstsein aus den letzten Ergebnissen mit in die Partie nehmen. Wir wollen unsere Serie ausbauen und uns die nächsten Zähler sichern“, will Luginger mit seinem Team weiter fleißig am Punktestand schrauben. Die Personalsituation ist weiterhin unverändert. Giuseppe Pisano ist zwar zurück im Mannschaftstraining, hat nach seiner längeren Verletzungspause allerdings noch Nachholbedarf. Noch nicht zurück im Training ist Lukas Kohler, den eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich zum Pausieren zwingt.

FOTO: Sven Rech

   
Back to top button