Stürmersuche beim Waldhof: Patrick Schmidt wohl ein Kandidat

Fieberhaft suchen die Verantwortlichen des SV Waldhof Mannheim in diesen Tagen nach einem weiteren Stürmer, da mit Dominik Martinovic derzeit nur ein Angreifer im Aufgebot steht. Ein Kandidat ist offenbar Patrick Schmidt vom 1. FC Heidenheim.

Ein neuer Anlauf?

Schon im Winter war der 26-Jährige ein Thema bei den Kurpfälzern, entschied sich aber für einen Wechsel zu Zweitligist Dynamo Dresden. Nun will der Waldhof laut dem "Mannheimer Morgen" offenbar einen neuen Anlauf wagen.

Bei den Brenzstädtern steht der Angreifer zwar noch bis 2022 unter Vertrag, dürfte es in der kommenden Saison aufgrund des großen Konkurrenzkampfs aber nicht einfach haben, sich durchzusetzen – zumal Heidenheim am Dienstag mit den beiden Lautrern Christian Kühlwetter und Florian Pick zwei weitere Stürmer verpflichtet hat. Insgesamt umfasst der Kader nun sechs Angreifer. 

Sechs Tore für Dresden

In Dresden konnte der gebürtige Homburger in der vergangenen Rückrunde mit sechs Toren und einer Vorlage in 15 Partien überzeugen. Einen Verbleib hätte sich der 26-Jährige durchaus vorstellen können, wie er der "Sächsischen Zeitung" sagte, doch für den Angreifer ging es zurück nach Heidenheim. Das zeigt aber gleichzeitig, dass Schmidt, der auf immerhin 39 Zweitliga-Spiele zurückblickt, von einer Rückkehr in die 3. Liga nicht abgeneigt scheint. Bereits in der Saison 2013/14 bestritt er im Trikot des 1. FC Saarbrücken neun Drittliga-Spiele.

Die Frage ist nur, welche Perspektive der SV Waldhof bieten kann. Anders als Dresden zählt Mannheim nicht zu den Aufstiegskandidaten. Auch das Geld wird eine Rolle spielen, zudem dürfte aufgrund des laufenden Vertrags wohl nur ein Leihgeschäft infrage kommen. Sportlich wäre der frühere Jugendspieler des FC Schalke und des VfB Stuttgart, der in 121 Viertliga-Spielen 81 Scorerpunkte sammelte, aber wohl eine echte Verstärkung. Allerdings sollen auch Zweitligisten an einer Verpflichtung interessiert sein, sodass der Waldhof schon überzeugende Argumente liefern müsste.

   
Back to top button