Strittige Szenen am 2. Spieltag: Die Analyse von Babak Rafati

Der nicht gegebene Elfmeter für den Halleschen FC und die rote Karte für Rafael Czichos (Holstein Kiel). Am 2. Spieltag hat sich Ex-FIFA-Schiedsrichter Babak Rafati für liga3-online.de zwei strittige Szenen genauer angeschaut.

[box type="info"]Hintergrund: 25 Jahre lang war Babak Rafati Schiedsrichter, 2008 schaffte er es sogar auf die FIFA-Liste. Insgesamt leitete der heute 44-Jährige 84 Erst-, 102 Zweit- und 13 Drittliga-Spiele. Seit Februar 2015 hat er eine neue Aufgabe: Exklusiv für liga3-online.de analysiert der erfahrene Schiedsrichter jeden Spieltag die strittigen Entscheidungen des Wochenendes. Nach einer Vorauswahl durch die Redaktion sichtet Rafati das Video-Material und gibt eine kurze Einschätzung zu den jeweiligen Szenen ab. [/box]

Szene 1: Alexander Bittroff (Chemnitzer FC) bringt Petar Sliskovic (Hallescher FC) im Strafraum zu Fall, Schiedsrichter Robert Schröder lässt allerdings weiterlaufen. [TV-Bilder – ab Minute 1:45:50]

Babak Rafati: Bei diesem Zweikampf im Strafraum trifft Bittroff ein bisschen den Ball und viel den Gegner. Dadurch, dass der Schiedsrichter frontal statt seitlich zum Geschehen steht, hat er keine optimale Sicht und sieht nicht (obwohl er sich bei dieser Szene vorher zweimal im Strafraum glänzend in Position gebracht hatte, jedoch bei der dritten Aktion mental und läuferisch "abstoppt"), dass es hier hätte zwingend Strafstoß geben müssen. Dabei springt der Chemnitzer sehr unkontrolliert mit beiden Beinen voraus in den Gegenspieler und trifft diesem in die Beine. Es hätte folglich einen Strafstoß für Halle geben müssen und eine gelbe Karte gegen den Verteidiger. Dadurch, dass er den Angreifer nicht voll trifft, ist Gelb ausreichend, sonst hätte es auch Rot wegen rohem Foulspiel geben können. Den Elfmeter nicht zu geben, ist allerdings eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters.

.

Szene 2: Rafael Czichos (Holstein Kiel) zieht im Laufduell mit Gerrit Wegkamp (VfR Aalen) am Trikot des Aaleners und bringt ihn dadurch zu Fall. Schiedrichter Patrick Alt zeigt Czichos glatt Rot. [TV-Bilder – ab Minute 0:20]

Babak Rafati: Wenn ein Verteidiger in dieser Position den Angreifer auch nur kurz und ansatzlos festhält, muss er damit rechnen, dass sich der Angreifer fallen lässt und der Schiedsrichter ihm folglich wegen der Notbremsen-Regelung die Rote Karte zeigt. Somit ist das Festhalten von Czichos ahndungswürdig und in der Folge eine richtige Entscheidung des Schiedsrichters, diese Spielweise mit Rot und einem direktem Freistoß zu bestrafen.

.

[box type="info"]Hinweis: Strittige Szenen aus den Partien Rostock-Münster, Paderborn-Mainz II, Köln-Bremen II und Lotte-Wiesbaden konnten aufgrund fehlender TV-Bilder nicht analysiert werden.[/box]

 
Back to top button