Steven Ruprecht unterschreibt beim SV Wehen Wiesbaden

Der SV Wehen Wiesbaden hat sich in der Defensive verstärkt und Abwehrspieler Steven Ruprecht verpflichtet. Der 28-jährige Innenverteidiger, der seit Anfang Juli vereinslos war, unterschrieb einen Vertrag bis 2016 plus Option auf ein weiteres Jahr. In den vergangenen Tagen absolvierte der gebürtige Berliner bereits ein Probetraining bei den Hessen.

"Ich wollte unbedingt sofort los legen"

In den letzten beiden Spielzeiten war Ruprecht beim F.C. Hansa Rostock aktiv und bestritt 66 Drittliga-Partien. Einen neuen Kontrakt erhielt der Abwehrspieler im Juni jedoch nicht, zudem warf ihn eine schwere Schulterverletzung aus Bahn. Diese ist mittlerweile aber auskuriert, sodass er schon in Kürze wieder auf dem Platz stehen wird: "Ich wollte unbedingt sofort los legen und nicht erst im Winter einsteigen, daher bin ich froh, dass es jetzt geklappt hat."

132 Drittliga-Spiele

Beim SVWW soll Ruprecht die Lücke der verletzten Fabian Franke und Daniel Wein schließen. "Mit Steven haben wir einen Spieler gefunden, der mit seiner körperlichen Präsenz und seinen Qualitäten als Führungsspieler, die er in den letzten Jahren gerade in Rostock und Halle entwickelt hat, optimal zu uns passt",  so SVWW-Sportdirektor Christian Hock über den 1,96 Meter-Mann, der sich "im Kreis der Mannschaft sofort wohlgefühlt" hat. An Erfahrung mangelt es Ruprecht nicht: Für Aalen, Union Berlin, Ingolstadt, Halle und Rostock lief er in insgesamt 132 Drittliga-Partien auf und erzielte dabei 14 Tore. Zudem lief er für Oberhausen und Ingolstadt in vier Spielen der 2. Bundesliga auf.

 

 

 

   
  • Meier

    Woher willst du das wissen? Ich weiß, dass es falsch ist.

  • Daniel

    "Einen neuen Kontrakt erhielt der Abwehrspieler im Juni aufgrund einer Schulterverletzung jedoch nicht"…Das ist unrichtig!
    Herr Ruprecht hatte sich schlicht verpokert!

  • kunde

    Herr Ruprecht wollte den in Rostock vorliegenden Vertrag NICHT unterschreiben. So wird ein Schuh daraus.

Back to top button