Stefan Ortega Moreno: Der neue Hoffnungsträger

Stefan Ortega Moreno war den Fußballfans außerhalb von Bielefeld vor einem halben Jahr wohl noch kein Begriff. Nun wurde er von den Lesern von liga3-online.de zum Spieler des Derbys gegen Preußen Münster gewählt. Grund genug, sich den Torwart der Ostwestfalen ein Mal genauer anzuschauen.  Sein Debüt feierte der 19-jährige im Heimspiel gegen den 1.FC Heidenheim. In dieser Partie setzte es für die Ostwestfalen zwar eine 0:1-Niederlage, doch Ortega Moreno überzeugte auf ganzer Linie und war von da an unter Krämer die neue Nummer Eins. Damals noch begünstigt durch Platins' Schulterverletzung, hat sich Ortega Moreno inzwischen im Zweikampf mit Patrick Platins durchgesetzt. Es folgten fünf Spiele, in denen Arminia mit Ortega Moreno ungeschlagen blieb. Im "Kicker"-Notenranking steht der Senkrechtstarter mit einem Schnitt von 2,90 vor all seinen anderen Teamkollegen.

Mit Arminia in Liga zwei ?

Geboren ist der Keeper mit spanischen Wurzeln im nordhessischen Calden. Beim beheimateten TSV Jahn lernte Ortega Moreno, der auf den Doppelnamen besteht, das Fußballspielen. Es folgten der KSV Baunatal und Hessen Kassel. Im Jahre 2007 folgte der Lockruf vom ehemaligen Bundesligisten. Bevor in der Spielzeit 2010/2011 das Debüt für die zweite Mannschaft (damals Regionalliga West) gefeiert werden konnte, durchlief er die U17 und U19-Bundesliga. Außerdem steht Ortega Moreno seit Herbst 2010 im Aufgebot der deutschen U19-Nationalmannschaft. Man darf nun gespannt sein, wie sich die Laufbahn des jüngsten Stammtorhüters der 3. Liga weiter entwickelt. Kann er auch in den kommenden Wochen und Monaten an seine zuletzt starken Leistungen anknüpfen, winkt ihm wohlmöglich bald die 2. Bundesliga – vielleicht ja sogar irgendwann mit der Arminia.

FOTO: Dennis Lindner

   
Back to top button