SpVgg Unterhaching plant mit Fans gegen 1860

Wenn es am Montag (19 Uhr) zum Derby zwischen der SpVgg Unterhaching und dem TSV 1860 München kommt, dürfen nach aktuellem Stand Zuschauer dabei sein.

Grünes Licht für 10 Prozent

"Wir haben unter Vorbehalt der Corona-Zahlen vom Landratsamt die Erlaubnis bekommen, zehn Prozent der Stadionkapazität unseres Sportparks zu füllen", teilte der Klub am Freitag mit. Dass der Inzidenzwert im Landkreis München derzeit bei 67,9 liegt, stellt derzeit offenbar kein Problem dar. Der Verkauf der 1.425 Tickets an Mitglieder und Jahreskarteninhaber beginnt um 16 Uhr. Derweil weist der Klub darauf hin, dass auf dem gesamten Stadiongelände sowie auf allen Wegen zum Stadion ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss. "Die Ordner sind angewiesen, diese Regel auch durchzusetzen. Nur gemeinsam können wir sicherstellen, dass Zuschauer im Sportpark auch in Zukunft zugelassen werden." Sollte es am Montag zu einer kurzfristigen Absage der Teilzulassung kommen, will der Verein darüber informieren. 

   
  • joe

    Schon komisch andere Münchener Vereine dürfen bei viel niedrigeren Zahlen keine Fans reinlassen
    Was soll das??? In der gleichen Stadt so unterschiedliche Regeln!!!Das Dorf darf
    Ich Versteh das nicht Sorry

    • ironimus

      Es liegt an den unterschiedlichen Corona-Vorschriften. Die sind in München Stadt strenger als im Landkreis München, wozu Unterhaching gehört. Das GWS ist allerdings nur 5 km Luftlinie vom Sportpark entfernt. So gesehen verstehe ich es auch nicht.

Back to top button