SpVgg Unterhaching: Luca Marseiler zieht es nach Paderborn

Mit dem Abstieg in die Regionalliga gehen Luca Marseiler und die SpVgg Unterhaching nach acht Jahren getrennte Wege. Künftig läuft der 24-Jährige für Zweitligist SC Paderborn auf, wo er am Dienstag bis 2023 unterschrieben hat.

122 Spiele für Haching

"Dieser Schritt fällt mir wirklich nicht leicht. Mit dem Angebot aus Paderborn hat sich aber für mich eine sehr große Möglichkeit ergeben", so Marseiler. "Ich habe hier in Unterhaching die Chance bekommen, Profi zu werden und in der 3. Liga zu spielen. Dafür bin ich dem Verein sehr dankbar."

Marseiler war 2013 vom FC Bayern München in die U17 der Spielvereinigung gewechselt, ehe er 2015 sein Profidebüt feierte. Insgesamt machte der 24-Jährige 122 Spiele für Haching und erzielte dabei 16 Tore. In dieser Saison stand der 26 Mal auf dem Platz und sammelte acht Scorerpunkte, seit Anfang April fällt er mit muskulären Problemen aus.

Vierter Abgang

"Mit Luca verlieren wir einen echten Hachinger", sagt Präsident Manfred Schwabl. "Auf der anderen Seite freuen wir uns aber wirklich für ihn, dass er jetzt die Chance bekommt, sich höherklassig zu beweisen. Wir wünschen ihm nur das Beste für die Zukunft!" Nach Maximilian Krauß (Carl Zeiss Jena), Sascha Bigalke und Lucas Hufnagel (beide Karriereende) ist Marseiler der vierte Abgang beim künftigen Regionalligisten.

 
Back to top button