Spieltagsvorschau: Das ist der 4. Spieltag

Bereits 270 Minuten sind in der neuen Saison sind gespielt. Ein Blick auf die Tabelle zeigt so manch Überraschung. Die Jungs aus Regensburg belegen aktuell den Platz an der Sonne – Preußen Münster ist als Tabellendritter bis dato bester Aufsteiger. Und was machen die Favoriten? Bisher alles andere als zu überzeugen. Wir von liga3-online.de stellen Euch den 4. Spieltag vor.

Favoriten unter Zugzwang?

Für den VfL Osnabrück geht es im Heimspiel gegen Jahn Regensburg um wichtige Punkte. Mit 4 Punkten hängen die Jungs von der Bremer Brücke ein wenig in den Seilen. Doch Trainer Fuchs wird seine Mannschaft bestens für dieses Spiel einstellen. Und die Gäste? Bestätigt Jahn seinen Aufwärtstrend? Eins steht fest – Jahn wird auch beim VfL seiner Linie treu bleiben. Mit frischem Offensivfussball punkten!

Wie findet der angeschlagene RWO in seine Partie? Setzen die Jungs aus Heidenheim den nächsten Knock-Out? Oder heißt es : Zähne zusammenbeißen!? Bei dieser Partie sieht man krassen Gegensätze – Rot-Weiß Oberhausen sitzt mit akutell einem Punkt auf der Habenseite im Keller, Pokalschreck Heidenheim ist Tabellenzweiter. Apropos Keller – an jene Tür klopft auch der DSC. Für die Arminia geht es beim SV Darmstadt 98 um wichtige 3 Punkte. Aber auch die Gastgeber brennen auf Wiedergutmachung.

Und welche Aufgaben gilt es für Erfurt, Offenbach und Wiesbaden zu meistern? Für die Jungs vom Bieberer Berg geht es zu den Himmelblauen nach Chemnitz. Alles andere als eine leichte Aufgabe. Zeigte doch der CFC zuletzt eine starke Partie. Und für den OFC gibt es nach der bitteren Pleite gegen Unterhaching nur eines – Wiedergutmachung! Rot-Weiß Erfurt muss zur Reserve des Bundesligisten VfB Stuttgart. Zeigt Erfurt jene Klasse, welche man gegen Jena und Bremen bewundern durfte? Oder stellt die Talentschmiede der Schwaben den Thüringern ein Bein?

Für Wehen Wiesbaden geht es zum Auswärtsspiel gegen den VfR Aalen. Eine leichte Aufgabe? Niemals! Der VfR ist bekannt für seine Spielstärke. Doch sollten die Wiesbadener selbe Ansprüche wie in der vergangenen Saison stellen, ist man mit 3 Punkten bestens beraten.

Wer setzt sich ab – wer bleibt stecken?

Preußen Münster hat seinen Fans bisher viel Freude bereitet. Wer hätte zum Anfang der Saison an einen solchen Start gedacht? Wohl nicht viele! Jetzt heißt es, beim FC Carl Zeiss Jena diesen Start mit weiteren Punkten zu veredeln. Doch Heiko Weber wird seine Elf auf dieses Spiel einstimmen – kampflos ergeben? Niemals! Wacker Burghausen tritt auswärts beim Tabellenschlusslicht an. Gibt es für die Bremer Reserve endlich die ersten Zähler? Eine weitere spannenden Partie erwartet uns in Unterhaching. Der Pokalschreck empfängt daheim den SV Sandhausen. Die Gäste haben aktuell einen Punkt mehr auf dem Konto. Doch weisen beide Mannschaften eine attraktive Spielweise auf. Tore vorprogrammiert! Einen Leckerbissen haben wir noch – SV Babelsberg 03 gegen die Jungs vom 1. FC Saarbrücken. In der Tabelle können sich beide Mannschaften die Hände reichen – beide weisen 5 Punkte auf. Zeigen sich die Potsdamer erneut filmreif? Oder gibt es durch den FCS einen Schnitt?

Die Spiele in der Übersicht :

VfL Osnabrück – Jahn Regensburg

VfB Stuttgart II – Rot-Weiß Erfurt

Werder Bremen II – Wacker Burghausen

SV Babelsberg 03 – 1. FC Saarbrücken

Carl Zeiss Jena – Preußen Münster

Rot-Weiß Oberhausen – 1. FC Heidenheim

Chemnitzer FC – Kickers Offenbach

SpVgg Unterhaching – SV Sandhausen

SV Darmstadt 98 – DSC Arminia Bielefeld

VfR Aalen – SV Wehen Wiesbaden

   
Back to top button